Profi Hauswirtschaft

Den rechtlichen Rahmen kennen

Auf welche Vorschriften, Regelungen und Gesetze es bei der Gründung Ihres Unternehmens ankommt.

Gründung des Unternehmens

Mit jeder Unternehmensgründung gehen zahlreiche rechtliche Fragen einher. Daher ist es sinnvoll, sich gerade während der Planungsphase viel Zeit zu nehmen, um Antworten zu finden, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Diese rechtlichen Themen kommen auf Sie zu:

  • Wahl der Rechtsform
  • Gewerbeanmeldung
  • Steuernummer und Anmeldung beim Finanzamt
  • Möglicherweise gewerbliche Schutzrechte oder Lizenzen
    (dies kann erforderlich werden, wenn Sie beispielsweise einen besonderen Namen für Ihr Unternehmen auswählen, den Sie patenrechtlich schützen lassen wollen. Mehr dazu beim Deutschen Patent- und Markenamt: www.dpma.de)
  • Gegebenenfalls Eintrag ins Handelsregister

Weitere Informationen finden Sie unter:

Gewerbe

Als Unternehmer*in betreiben Sie de jure ein Gewerbe mit Gewinnerzielungsabsicht.

Für dieses Unternehmen müssen Sie Steuererklärungen abgeben. Steuerberater*innen beraten zu allen Finanztransaktionen, auch bereits vor der Gründung, zum Beispiel zu Fördermitteln.

Sie unterstützen im Schriftwechsel mit dem Finanzamt, ermitteln den Jahresumsatz und die daraus resultierende Steuerpflicht, prüfen die Notwendigkeit zu Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug und beraten über die Geld-Entnahme der Selbstständigen.

Steuerberater*innen sollten persönlich ausgewählt werden. Einen Überblick liefern das örtliche Branchenbuch, alternativ können Sie Empfehlungen einholen.

Es empfiehlt sich, ein eigenes Firmenkonto einzurichten, um private Finanzen und Firmengelder auseinanderzuhalten. Zudem sind Versicherungen für den persönlichen Schutz notwendig, wie beispielsweise die Krankenversicherung, aber auch Haftpflichtversicherungen im Schadensfall.

Insgesamt fußt das unternehmerische Handeln auf einer ganzen Reihe von Gesetzen. Einen Überblick über "nahezu das gesamte aktuelle Bundesrecht" stellt das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz kostenlos im Internet bereit. Die Gesetze und Rechtsverordnungen können hier in ihrer jeweils geltenden Fassung abgerufen werden.

Wichtig: Die amtliche Fassung der Gesetzestexte finden Sie nur in der Papierausgabe des Bundesgesetzblattes. Doch die im Internet abrufbaren Gesetzestexte werden fortlaufend aktualisiert und geben einen guten Überblick mit weiterführenden allgemeinen Informationen. http://www.gesetze-im-internet.de/index.html  

Rechtliche Fragen rund um die Belegschaft 

Bei den Regelungen und Arbeitsverträgen mit Ihren Mitarbeiter*innen sind vor allem zu beachten:

  • Arbeitsschutzgesetz
  • allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
  • Arbeitsstättenverordnung
  • Arbeitszeitgesetz
  • Bundesurlaubsgesetz
  • Jugendschutzgesetz
  • Kündigungsschutzgesetz

Einen Mustervertrag, der auch für Mitarbeiter*innen im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen geeignet ist, finden Sie hier

Kund*innen

Zu der Vertragsgestaltung mit den Kund*innen sind Haftungsregelungen ein besonderes Qualitätsmerkmal der anerkannten haushaltsbezogenen Dienstleistungsunternehmen.

Einen Überblick über Musterverträge finden Sie auf der Seite des Dienstleistungsunternehmens Casa Blanka 


Helga Klingbeil-Weber, Referentin für Hauswirtschaft und Verbraucherthemen, kfd-Bundesverband e.V.