Ständiger Ausschuss der kfd  

Hauswirtschaft und Verbraucherthemen

Der Ständige Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" arbeitet im kfd-Bundesverband mit dem Ziel, das Image der Hauswirtschaft zu stärken und die Bedeutung der Hauswirtschaft wertzuschätzen und zu vermitteln.

Entscheidungen, die im Haushalt getroffen werden und die Art und Weise wie Hausarbeit erledigt wird, wirken sich auf die Wirtschaft, Umwelt und Schöpfung aus.

Ob es darum geht mit Ressourcen sorgsam umzugehen, Schöpfung zu bewahren, Lebensqualität zu erhalten und auch für die gerechte Verteilung der Erwerbs-und Sorgearbeit einzutreten – Hauswirtschaft ist Grundlage für gelingendes Leben.

Der Ständige Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen", der sich im Rahmen der neuen Satzung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands - Bundesverband e. V. im März 2012 konstituierte, ist hervorgegangen aus der 1964 gegründeten Gemeinschaft Hausfrauen, integrierte Berufsgemeinschaft in der kfd.

Sprecherin ist Anni Rennock aus dem kfd-Diözesanverband Osnabrück. Sie gehört auch dem kfd-Bundesvorstand an. Stellvertretende Sprecherin ist Margot Klein aus dem kfd-Diözesanverband Trier. Beide wurden im Oktober 2017 für eine weitere Amtsperiode von vier Jahren wiedergewählt.

Ziele und Aufgaben

  • Die Anerkennung und Aufwertung der Haus- und Familienarbeit
  • Gendergerechte Verteilung von Erwerbs-, Hausarbeit und Pflege
  • Förderung der Alltagskompetenz in Haushalten
  • Förderung der hauswirtschaftlichen Berufsausbildung, Fort- und Weiterbildung
  • Einsatz für rentenwirksame Anerkennung von Erziehungs- und Pflegeleistungen
  • Einsatz für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse im Privathaushalt
  • Klimaschutz und Verbraucherschutz
  • Aufklärung und Sensibilisierung in Hauswirtschafts- und Verbraucherfragen
  • politische Lobbyarbeit
  • Informations- und Weiterbildungsangebot

Vertretungen

Der Ständige Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" vertritt die kfd in den Mitgliedsversammlungen und Gremien folgender Organisationen:

Darüber hinaus nimmt die kfd Vertretungen wahr, die in inhaltlicher Nähe zum Ständigen Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" stehen:

Hauswirtschaftskongress

Am 23. und 24. September 2019 fand in Berlin der 1. Hauswirtschaftskongress statt. Das Thema "Wandel nachhaltig gestalten. Agenda 2030: für uns - mit uns".

Die kfd war Kooperationspartnerin und verantwortete den Workshop "Zukunft sichern durch nach­haltige Lebens­stile".

Der Ständige Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" traf sich auf dem Hauswirtschaftskongress zudem zu seiner Jahrestagung.

Zum Nachlesen

  • Informationen aus dem Ständigen Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" Frühjahrstagung April 2019 526 KB Download
Kontakt
Helga Klingbeil-Weber

Referentin

helga.klingbeil-weberat-Zeichenkfd.de

Gut zu wissen

Mehr über den Ständigen Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen":

Stand: 25.09.2019
Das könnte Sie auch interessieren

Zum Abschluss der Amazonas-Synode zieht die stv. kfd-Bundesvorsitzende Prof’in Dr. Agnes Wuckelt Bilanz: Erfreuliches in Sachen Nachhaltigkeit und...

Mehr

Auftakt-Hearing zum Projekt der Sachverständigengruppe "Weltwirtschaft und Sozialethik" der Deutschen Bischofskonferenz

Mehr

kfd war auf dem ersten Hauswirtschaftskongress in Berlin mit dabei

Mehr

Breites Bündnis der Zivilgesellschaft fordert Lieferkettengesetz

Mehr