Mitgliedschaft

Häufig gestellte Fragen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

hier beantworten wir alle Fragen, die besonders häufig gestellt werden.

Kann ich als Mann Mitglied werden?

Sehr gerne! Männer können Fördermitglied auf Bundesebene werden. Firmen, Banken, Organisationen = juristische Personen gerne auch.

Ich bin nicht katholisch. Kann ich trotzdem Mitglied werden?

Sollte in der Satzung eines Diözesan-/Landesverbandes ausdrücklich festgestellt sein, dass nur Frauen, die der katholischen Kirche angehören, Mitglied werden können, ist eine Mitgliedschaft leider nicht möglich.

Davon abgesehen gehen wir davon aus, dass ungetaufte (z.B. muslimische), getaufte, aber keiner Konfession/Kirche angehörende oder einer anderen christlichen Konfession (z.B. orthodox oder evangelisch) angehörende Frauen Mitglied der kfd werden/sind. Das erheben wir nicht statistisch.

Grundlage einer Mitgliedschaft in der kfd muss dabei immer sein, dass sie die Ziele und Aufgaben der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands bejahen und aktiv unterstützen wollen.

Wir gehen davon aus, dass in den Satzungen einiger Diözesanverbände zu dieser Frage Regelungen existieren und in anderen Diözesanverbänden nicht. Werfen Sie zur Orientierung also zunächst einen Blick in "Ihre" DV-Satzung.

Wiederverheiratete Frauen sowie Frauen anderer Nationalität können darüber hinaus Mitglied werden.

Ich bin aus der Kirche ausgetreten. Kann ich trotzdem Mitglied werden?

Ja, siehe Antwort 2.

Welche Formen der Mitgliedschaft gibt es?

In der Regel wird die Mitgliedschaft in der örtlichen kfd-Pfarrgruppe erworben: Sie entrichten dort Ihren Mitgliedsbeitrag und erhalten die Mitgliederzeitschrift "Frau und Mutter" durch eine ehrenamtliche "Mitarbeiterin im Besuchsdienst" der örtlichen kfd, die sie Ihnen persönlich übergibt, zuhause vorbeibringt oder in den Briefkasten wirft.

Zweite Möglichkeit ist die sogenannte Einzelmitgliedschaft über den jeweiligen kfd-Diözesan-/Landesverband , Sie werden also Direktmitglied auf Bistumsebene.

Über die Beitragsanteile für den Diözesan-/Landesverband und den Bundesverband erhalten Sie eine getrennte Rechnung. Ebenso erhalten Sie die Mitgliederzeitschrift und weitere Informationen, etwa Einladungen zu Veranstaltungen, Versammlungen oder Ausflügen.

Dritte Möglichkeit ist eine Fördermitgliedschaft beim kfd-Bundesverband. Auch hier erhalten Sie unsere Mitgliedszeitschrift und schriftliche Einladungen sowie Informationsmaterial.

Diese Mitgliedschaft eignet sich beispielsweise dann, wenn Sie sich keinem Bistum zugehörig fühlen, unsere Arbeit in erster Linie ideell unterstützen möchten oder als Verein, Firma oder andere juristische Person beitreten wollen. Hierzu finden Sie Informationen in dem Flyer "Wir bewegen was!"

Wo finde ich eine Gruppe, der ich mich anschließen kann?

Kontaktieren Sie uns. Wir teilen Ihnen gerne Ansprechpartnerinnen aus Gruppen in Ihrer Umgebung oder dem Diözesanverband/Landesverband mit. 

Welche Formen des Engagements sind möglich?

Sie können, müssen sich aber nicht aktiv in die kfd-Arbeit einbringen. Sehen Sie sich die Aktivitäten der "kfd Ihrer Wahl" einmal an und entscheiden situativ, ob und in welchem Umfang Sie sich beteiligen wollen.

Die kfd ist seit über hundert Jahren ein von ehrenamtlichem Engagement geprägter und getragener Verein. Viele Gruppen sind immer wieder auf der Suche nach frischem Wind und tatkräftigen Frauen für vielfältige Aufgaben; eine rein "ideelle" oder stille Mitgliedschaft ist genauso möglich.

Ich möchte gerne einen höheren Jahresbeitrag zahlen, um den Einsatz der kfd für eine geschlechtergerechte Kirche noch mehr zu fördern. Wie und wo ist das möglich?

Dann geben Sie auf der Überweisung bitte an, dass der Geldbetrag zzgl. zum Beitrag eine Spende enthält.

Herzlichen Dank für diese zusätzliche Unterstützung!

Wie hoch ist der Beitragsanteil für den kfd-Bundesverband?

Er beträgt 12,00 Euro pro Mitglied und Jahr. 25 Cent pro Quartal fließen an den zuständigen Diözesan- bzw. Landesverband zurück.

Kann man die Zeitschrift "Frau und Mutter" auch abonnieren?

Nein, "Frau und Mutter" ist eine Mitgliederzeitschrift. Die Kosten sind im Beitragsanteil für den kfd-Bundesverband enthalten.

Gibt es kfd-Mitgliedsausweise?

Ja, sie können bei der Bundesgeschäftsstelle angefordert werden. Die Bestellung muss aber von der kfd-Pfarrgruppe ausgehen.

Einzelheiten erfragen Sie bitte per E-Mail bei Dijana Galzina, dijana.galzinaat-Zeichenkfd.de, Telefon: 0211 44992-34.

Muss ich Mitglied im kfd-Bundesverband sein, um die kfd-Gruppenversicherung abschließen zu können?

Ja, das ist Voraussetzung. Mehr erfahren.

Einzelheiten können Sie auch bei Dijana Galzina, E-Mail: dijana.galzinaat-Zeichenkfd.de, Telefon: 0211 44992-34 erfragen.

Gibt es die Möglichkeit, die kfd-Bundesgeschäftsstelle zu besuchen?

Alle kfd-Gruppen haben die Möglichkeit, die kfd-Bundesgeschäftsstelle in Düsseldorf zu besuchen. Dabei steht den Gruppen eine Referentin aus dem Haus zur Seite, die die Aktivitäten des Bundesverbandes präsentiert, Fragen beantwortet und Materialien für die Arbeit in den Pfarrgruppen vorstellt.

Für Anmeldungen und Terminabsprachen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Dijana Galzina, E-Mail: dijana.galzinaat-Zeichenkfd.de, Telefon: 0211 44992-34.

Können wir beim Bundesverband Fahnen für unsere kfd-Pfarrgemeinschaft bestellen?

Der Bundesverband bietet keine Tragbanner zum Verkauf an. Auf Anfrage nennen wir jedoch gern eine Herstelleradresse. Dort sind kfd-Druckvorlagen vorrätig, die die Pfarrgemeinschaft um individuelle Angaben ergänzen kann.

kfd-Hissflaggen für Fahnenmasten oder Saalgestaltung können nach zeitiger Voranmeldung kostenlos bei der Bundesgeschäftsstelle ausgeliehen werden. Telefonische Auskunft: 0211 44992-24.

Sie haben eine kostbare alte Fahne, die restauriert werden muss? Wir können Ihnen eine Adresse nennen. Telefonische Auskunft: 0211 44992-24.

Existieren beim Bundesverband Aufzeichnungen über die Gründung des Müttervereins St. X in Y?

Nein. Wenn jedoch ein Mütterverein bis etwa Mitte des 20. Jahrhunderts gegründet wurde, lassen sich Aufzeichnungen beim Bischöflichen Zentralarchiv in Regensburg finden.

Bis Kriegsbeginn bestand die Pflicht zur Registrierung bei der dortigen überdiözesanen Zentralstelle; bis etwa 1950 sind noch Gründungen vermerkt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an archivat-Zeichenbistum-regensburg.de

Kontakt
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Bundesverband e.V.

Prinz-Georg-Straße 44
40477 Düsseldorf

Telefon: 0211 44992-0
Fax: 0211 44992-75

infoat-Zeichenkfd.de

Stand: 17.09.2019