Ständiger Ausschuss Der kfd

Frauen und Erwerbsarbeit

Der Ständige Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit" arbeitet im kfd-Bundesverband mit dem Ziel, die aktuelle Situation von Frauen in allen Formen von Berufs- und Erwerbstätigkeit in den Blick zu nehmen, ihre Fragen aufzugreifen und ihre Interessen in Kirche und Gesellschaft zu vertreten.

Er fördert darüber hinaus die Aufmerksamkeit für die Belange von erwerbstätigen Frauen innerhalb des Verbandes und trägt damit zur gesellschaftspolitischen Positionierung der kfd bei. 

In der kfd hat die kontinuierliche Sacharbeit zu Fragen der Berufs- und Erwerbsarbeit von Frauen eine lange Tradition.

Der Ständige Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit" entstand im Jahr 2012 durch eine Satzungsänderung aus der Integrierten Gemeinschaft "kfd-Berufstätige Frauen" (kfd-BF).

Diese hatte ihren Ursprung in der "Gemeinschaft Katholischer Berufstätiger Frauen" (GKBF).

Diese integrierte sich sich 1980 in den Bundesverband, um in dem großen Verband wirksamer für die Belange erwerbstätiger Frauen eintreten zu können.

Zur Sprecherin des Ständigen Ausschusses "Frauen und Erwerbsarbeit" wurde im März 2017 Ingrid Müller wiedergewählt. Sie gehört auch dem kfd-Bundesvorstand an. Wiedergewählt wurde ebenfalls Stephane Schimmel als Stellvertreterin.

Aufgaben

Der Ständige Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit"

  • nimmt Veränderungen in der Berufs- und Arbeitswelt kritisch wahr und thematisiert sie,
  • fordert und fördert Geschlechtergerechtigkeit und Fairness im Berufs- und Erwerbsleben,
  • tritt gemeinsam mit Verbündeten für die Anerkennung der Lebensleistung von Frauen ein,
  • versteht seine Aktivitäten als Lobbyarbeit für berufs- und erwerbstätige Frauen und trägt zur Bewusstseinsbildung bei,
  • informiert über Inhalte und Ergebnisse seiner Arbeit und beteiligt sich an Aktionen z. B. Equal Pay Day.

Stichworte der Arbeit

  • Zukunft von Arbeit
  • Eigenständige Existenz- und Alterssicherung von Frauen
  • prekäre Beschäftigungsverhältnisse
  • Geschlechtergerechtigkeit und Entgeltgleichheit
  • Frauen und Karriere

Zum Nachlesen

  • Informationen aus dem Ständigen Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit" Jahrestagung November 2018 320 KB Download
Kontakt
Gisela Göllner-Kesting

Referentin

gisela.goellner-kestingat-Zeichenkfd.de

Gut zu wissen
Stand: 29.11.2018
Das könnte Sie auch interessieren

"100 Jahre Frauenwahlrecht" - dieses aktuelle Jubiläum hatte der Ständige Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit der kfd" in den Mittelpunkt seiner...

Mehr

kfd-Bundesverband zieht Bilanz und lädt mit Frauenmuseum Bonn zu Studientagung über Frauenwahlrecht und szenischer Lesung zu Hedwig Dohm

Mehr

Bessere Aufteilung der Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern möglich – Beschäftigte in kleineren Unternehmen profitieren jedoch nicht

Mehr

Herbsttagung des Ständigen Ausschusses "Frauen und Erwerbsarbeit"

Mehr