Logo Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Mitglied
werden

Die kfd-Bildungsangebote 

Die Bildungsveranstaltungen richten sich an alle kfd-Mitglieder und solche, die es werden wollen.

Die Angebote im Überblick:


Die Ausschreibungen zu den einzelnen Veranstaltungen mit Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular werden hier rechtzeitig veröffentlicht.


Bildungsprogramm
Theologie, Kirche, Ökumene, Spiritualität
Ökumenische Werkstätten zum Weltgebetstag 2025

Der Weltgebetstag 2025 von den Cookinseln im Südpazifik steht unter dem Leitwort "I made you wonderful - ich habe dich wunderbar gemacht". In den ökumenischen Werkstätten werden grundlegende Informationen zur gesellschaftlichen und politischen Situation in der Region, zur Gottesdienstordnung und zum biblischen Kontext vermittelt. Multiplikatorinnen werden geschult, damit sie eigene Bildungsarbeit inhaltlich und methodisch leisten können. Die Teilnehmer*innen entwickeln gemeinsam Gestaltungsvorschläge für Gottesdienste, die in das Material des Weltgebetstags einfließen.

27.-30. Juni 2024, Seddiner See (Brandenburg)

oder

03.-06. Juli 2024, digital

oder

10.-13. Juli 2024, Hofgeismar (Landkreis Kassel)

Organisation durch die Geschäftsstelle des Weltgebetstages in Stein und Rückfragen bitte nur online über:

werkstaettenat-Zeichenweltgebetstag.de

Behütet oder gefährdet? – Selbstbewusst glauben und handeln!

Sexualisierte und spirituelle Gewalt in der Kirche: Was ist das? Wer ist davon betroffen? Was bedeutet es für die kfd? Warum beschäftigt uns das Thema schon seit vielen Jahren so sehr? Was können wir praktisch tun? Diese Fragen ordnen wir in den weiteren kirchlichen Kontext ein und möchten darüber aktiv ins Gespräch kommen. Darüber hinaus geben wir Anregungen und Tipps für Gruppen auf unter­schiedlichen Verbandsebenen, sich (stetig) mit der Thematik auseinanderzusetzen und zu sensibilisieren. Ziel ist es, sexuali­sierte und spirituelle Gewalt frühzeitig zu erkennen und Hilfen anzubieten.

18. Oktober 2024, 18.30-21.30 Uhr, digital

Mitwirkung: 

  • Friederike Bartmann, Pädagogische Referentin bei der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder­ und Jugendschutz NRW e. V., Sexualpädagogin, Schwer­punkte: Prävention sexualisierter Gewalt
  • Dr.in Regina Heyder, Theologin und Kirchenhistorikerin, Mitherausgeberin von „Erzählen als Widerstand“

Leitung: Monika Altenbeck und Katharina Norpoth, kfd­-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 14. Oktober 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Bildungsprogramm
Gesellschaft und Politik
Alles vernetzt: Chancen und Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz

Digitalität begegnet uns in unserem Alltag ständig und die Betrachtung derselben kann als eine gesamtgesellschaftliche Querschnittsaufgabe angesehen werden. Gerade vor Aspekten von Künstlicher Intelligenz schrecken wir oftmals zurück, da wir sie als tendenzielle Gefahr wahrnehmen.

In diesem Online­-Seminar gehen wir verschiedenen Fragestellungen im Kontext von Künstlicher Intelligenz und Digitalität auf den Grund und betrachten beispielsweise mögliche politische und ethische Folgewirkungen.

9. Oktober 2024, 18.30-20.30 Uhr, digital

Leitung: Katharina Norpoth, kfd­-Bundesverband, Düsseldorf

Mitwirkung: iRights.Lab

Anmeldung bis 27. September 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Feministische Innenpolitik und die mögliche Rolle der kfd

Tagung des Ständigen Ausschusses Frauen und Erwerbsarbeit

Das Bekenntnis zu feministischer Außen­- und Entwicklungs­politik lenkt den Blick auch auf andere Politikfelder in Deutschland. Besonders oft hapert es an der praktischen Umsetzung, im politischen Handeln fehlen die weibliche Perspektive und der Blick auf Frauen. Die zentralen Fragen der Tagung lauten: Wie können die Belange von Frauen nachhaltig so berücksichtigt werden, so dass reale Gleichstellung entsteht? Wie müsste dementsprechend feministische Innenpolitik aussehen? Und welche Rolle kann die kfd hierbei spielen?

22.-24. November 2024, Erbacher Hof, Mainz

Mitwirkung: Natascha Sagorski, Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt feministische Innenpolitik, Verein für Feministische Innenpolitik, Berlin

Leitung: Sprecherinnen des Ständigen Ausschusses Frauen und Erwerbsarbeit, sowie Natalie Mittler, kfd­-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 07. Oktober 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Geschlechtersensible Medizin

Warum Frauen von einer geschlechtsspezifischen Behandlung profitieren

Frauen erkranken häufig anders als Männer und müssen anders behandelt werden. Die geschlechtsspezi­fischen Unterschiede in der Medizin werden erst seit den 1990er-­Jahren erforscht und noch nicht an allen Universitäten gelehrt. Viele Ärztinnen und Ärzte sind nicht darin geübt, diese bei Diagnose und Behandlung zu beachten.

In der Tagung werden die geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Medizin im Allgemeinen und in einzelnen medizinischen Fachge­bieten dargestellt und diskutiert. Die Teilnehmer*innen erfahren, warum Frauen von geschlechtersensibler Medizin profitieren.

29.-30. November 2024, Erbacher Hof, Mainz

Mitwirkung:

  • Priv. Doz.in Dr. med. Ute Seeland, Vorsitzende im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Geschlechts­spezifische Medizin e. V., Fachärztin für Innere Medizin, Berlin
  • Prof.in Dr. Clara Lehmann, Fachärztin für Innere Medizin, Leitung Infektiologie Uniklinik Köln (angefragt)

Leitung: Natalie Mittler, kfd­-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 15. Oktober 2024 an anmeldungbv-tpbat-Zeichenkfd.de oder T 0211 44992-48

Bildungsprogramm
Klima und Nachhaltigkeit
Ökologische Transformation geschlechtergerecht gestalten

Tagung des Ständigen Ausschusses Hauswirtschaft und Verbraucherthemen

Nachhaltig und geschlechtergerecht weltweit positioniert sich die kfd seit 2019. Die amtierende Bundesregierung hat den 4. Gleichstellungsbericht in Auftrag gegeben mit dem Titel „Ökologische Transformation geschlechtergerecht gestalten“. Die Sachverständigenkommission nahm im März 2023 ihre Arbeit auf, um UN­-Nachhaltigkeitsziele auf die Agenda der nationalen Gleichstellungspolitik zu setzen. Das Gutachten soll Anfang 2025 übergeben werden. Ein Mitglied der Sachverständigenkommission gibt bei der Tagung Einblicke in die Arbeit und die Verknüpfung von Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit.

24.-25. Oktober 2024, Mainz, Erbacher Hof

Mitwirkung:

  • Prof.`in, Dr. Gülay Caglar, Mitglied der Sachverständigen­kommission zum 4. Gleichstellungbericht, Berlin

Leitung: 

  • Sprecherinnen des Ständigen Ausschusses Hauswirtschaft und Verbraucherthemen
  • Helga Klingbeil-Weber, Referentin für Hauswirtschaft und Verbraucherthemen, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 02. September 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Bildungsprogramm
Verbandliche Themen / Kreatives
Begegnungstage für geistliche Leiter*innen

Das Kloster Helfta ist für die kfd seit vielen Jahren ein wichtiger spiritueller Frauen-Ort. Hierhin lädt der kfd-Bundesverband deshalb zu einem Wochenende des Austausches und der Begegnung für geistliche Leiter*innen und Begleiter*innen ein. Die drei bedeutenden mittelalterlichen Mystikerinnen Mechthild von Magdeburg, Gertrud von Helfta und Gertrud von Hackeborn, die in Helfta gelebt und gewirkt haben, spielen dabei eine wichtige Rolle. Im Lebendigen Labyrinth können sich die Teilnehmer*innen auf eine Reise zu sich selbst begeben und eigene Erfahrungen sammeln. 

28.-30. Juni 2024, Kloster St. Marien zu Helfta, Eisleben

Mitwirkung: 

  • Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Leiterin, kfd-Bundesvorstand
  • Andreas Paul, Geistlicher Leiter, kfd-Bundesvorstand
  • Maria Ruby, kfd-Bundesvorstand und Geistliche Begleiterin
  • Barbara Striegel, Trägerverein Lebendiges Labyrinth 

Leitung: Monika Altenbeck, kfd-Bundesverband, Düsseldorf 

Anmeldung bis 10. Mai 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Weitere Informationen

Best of kfd - kontrovers frauenrelevant diskutieren

Neben aktuellen Themen aus der Arbeit des kfd-Bundesverbandes sollen bei dieser Veranstaltung vor allem die Anliegen der kfd-Mitglieder Raum finden. Interessierte senden daher gerne Ideen und Themen, die sie beschäftigen, auch schon im Vorfeld der Veranstaltung zu (bitte bis zum 15. September 2024). So können die Organisatorinnen einen kreativen Dialog optimal vorbereiten. 

18.-20. Oktober 2024, Erbacher Hof, Mainz

Leitung: Lioba Speer, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Mitwirkung: Referentinnen der Abteilung Theologie/Politik/Bildung, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 20. August 2024 mit dem Anmeldeformular (bitte vorher downloaden) an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Weitere Informationen
Anmeldeformular

Text- und Liederwerkstatt

The falling leaves! Lieder gegen den November-Blues ...... entdecken und singen.

Die Auswahl aus dem Neuen Geist­lichen Liedgut, Gospel, Jazz, Chanson und Folklore ist groß und anregend. Aber vielleicht schaffen wir den kleinen­, großen Schritt zum Erfinden eigener Songs. Dazu würde sich folgende Werkstatt-­Situation anbieten: ein großer Wortschatz, eine fan­tasievolle, innere Bilderwelt, Alltagsskurrilitäten, zwölf verschie­dene Töne, viele verschiedene Rhythmen, Klangvorstellungen in Dur und Moll und eine erfahrene Anleitung.

22.-24. November 2024, Erbacher Hof, Mainz

Mitwirkung: Catrin Wolfer, Dießen, Köln

Leitung: Bea Nyga, Köln

Anmeldung bis 03. Oktober 2024 an anmeldungbv-tpbat-Zeichenkfd.de oder T 0211 44992-48

kfd – stark für Frauen in Politik, Kirche und Gesellschaft

Treffen der ehemaligen Verantwortlichen auf Bundesebene

Kirche und Gesellschaft sind in einem weitreichenden Ver­änderungsprozess. Die katholische Kirche verliert weiterhin an gesellschaftlicher Relevanz bei gleichzeitiger Zunahme von gesellschaftspolitischen Themen, die nach einer deutlichen Wertehaltung fragen. Frieden und Krieg, die gesetzliche Neu­regelung des assistierten Suizids, die Fragen nach der Leih­mutterschaft oder die erneute Diskussion zum § 218 machen die Notwendigkeit des Abwägens verschiedener Interessen deutlich. Da ist die kfd als großer Frauenverband nach wie vor mit ihrer Wertehaltung gefragt.

Bei der Tagung werden die Teilnehmer*innen über die Beschlüsse und Positionen des kfd­-Bundesverbandes der letzten zwei Jahre informiert und  können darüber diskutieren.

26.-27. November 2024, Erbacher Hof, Mainz

Anmeldung bis 30. September 2024 an laureen.polychronakisat-Zeichenkfd.de oder T 0211 44 992-35

Leitung: Brigitte Vielhaus, kfd­-Bundesverband, Düsseldorf

 

Bildungsprogramm
Chronologische Übersicht

2024

Kontakt
Abteilung Theologie / Politik / Bildung

Telefon: 0211 44992-48

anmeldungbv-tpbat-Zeichenkfd.de

Downloads
Zum Blättern
Stand: 09.04.2024