Die kfd-Bildungsangebote 

Die Bildungsveranstaltungen richten sich an alle kfd-Mitglieder und solche, die es werden wollen.

Die Angebote im Überblick:


Die Ausschreibungen zu den einzelnen Veranstaltungen mit Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular werden ca. drei Monate vor der Veranstaltung hier veröffentlicht. Nähere Informationen sind jeweils unter der angegebenen Kontaktadresse erhältlich.


Bildungsprogramm
Gesellschaft und Politik
Daten sicher kommunizieren - Wissenswertes digital
Messengerdienste

Messengerdienste - wir sprechen von Threema, Signal und WhatsApp

Inwiefern sich WhatsApp, Threema & Co. in Bezug auf die Interessen der Verbraucher*innen, Wettbewerbsfähigkeit und Datenschutz unterscheiden und welche Erfahrungen aus der Marktbeobachtung der Verbraucherschützer*innen zu einem empfehlenswerten Umgang führen, dazu referiert Dr. Ayten Öksüz, Referentin für den Bereich Datenschutz in der digitalen Welt der Verbraucherzentrale NRW. Anschließend bleibt ausreichend Zeit für Austausch. 

Online, 22. Februar 2022

Referentin: Dr. Ayten Öksüz, Referentin für den Bereich Datenschutz in der digitalen Welt der Verbraucherzentrale NRW

Leitung: Sabine Harles, Referentin für internationale Zusammenarbeit kfd-Bundesverband e. V., Düsseldorf 

Anmeldung bis 14.02.2022 
per E-Mail an cornelia.goetteat-Zeichenkfd.de

Mehr Informationen

Typisch Frau!?

Ausgehend von den Erfahrungen einer Politikerin der „Bonner Männerrepublik“ setzen die Referentinnen des Genderkompetenzzentrums Sachsen neue Impulse. Die Teilnehmenden können ihre Fragen und Erfahrungen einbringen. Die Ansätze zur Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt werden diskutiert und auf die generelle Umsetzbarkeit für ihre Arbeit und ihr Engagement überprüft. Lösungsansätze zur Überwindung geschlechterstereotyper Vorstellungen werden erarbeitet und an einem konkreten Beispiel klimafreundlicher Mobilität unter Genderaspekten betrachtet. 

Mainz, 24.-25. März 2022

Referentin: Maria Kropp und Karin Luttmann, Bildungsreferentinnen des Genderkompetenzzentrums Sachsen, Dresden; Katja Leyendecker, Diplom-Ingenieurin, Mobilitätsexpertin, Berlin; Christa Nickels, Parlamentarische Staatssekretärin a.D., Geilenkirchen 

Leitung: Sprecherinnen des Ständigen Ausschusses Hauswirtschaft und Verbraucherthemen, Helga Klingbeil-Weber, Referentin für Hauswirtschaft und Verbraucherthemen, kfd Bundesverband e.V., Düsseldorf 

Anmeldung bis 07.02.2022 
per E-Mail an cornelia.goetteat-Zeichenkfd.de

Mehr Informationen

Null Toleranz für Rassismus - was Frauen tun können

Die verschiedenen Formen von Rassismus beruhen auf einer ideologisch geprägten Lehre, die der Rechtfertigung ungleicher Machtverhältnisse dient. Dem vermeintlich Schwächeren fühlt der rassistisch Gesinnte sich überlegen. Rassismus begegnet uns in gewöhnlichen Alltagssituationen, in Gesprächen und Aktionen. In dieser Veranstaltung werden verschiedene Ausprägungen von Rassismus dargestellt. In Übungen und Diskussionen wird zur Reflexion über das eigene Denken und Handeln angeregt. Angemessene Reaktionsmöglichkeiten in rassistischen Situationen des Alltags oder als politisches Zeichen werden diskutiert.

Mainz, 4.-6. Februar 2022

Mitwirkung: Sandra Kessler, Kulturanthropologin, Universität Mainz, Netzwerk Demokratie und Courage, LV Rheinland Pfalz

Leitung: Anja Weiß, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung per E-Mail an ute.chrubasikat-Zeichenkfd.de

Care gerecht gestalten: Städtekonferenz zum Equal Care Day 2022

Die katholischen Männer und Frauen Deutschlands setzen sich gemeinsam
für eine fürsorgliche Gesellschaft und mehr Anerkennung der Sorgearbeit ein.
Verbandsvertreter*innen diskutieren mit Politiker*innen live in der kfd-Bundesgeschäftsstelle in Düsseldorf zu Themen der Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit, alternativen Arbeitszeitmodellen und Überwindung von Geschlechterstereotypen. Mit kreativen Methoden sollen Lernprozesse in Gang gesetzt werden, damit die Forderungen nach Equal Care laut werden. Die Veranstaltung ist Teil der hybriden Städtekonferenz in Kooperation mit der Equal Care Initiative, der Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschlands (GKMD) und dem kfd-DV-Köln. Die Konferenz wird aus 8 Städten live übertragen.

Digital mit Liveschaltung, 1. März 2022

Mitwirkung: Jürgen Döllmann, kirchl. Arbeitsstelle Männerseelsorge, Düsseldorf, Astrid Mönnikes, kfd-DV-Köln, Anja Weusthoff, DGB, stell. Vorsitzende Deutscher Frauenrat

Leitung: Helga Klingbeil-Weber, kfd-Bundesverband, Düsseldorf, Kooperationspartner*innen: Equal Care Day und GKMD

Anmeldung per E-Mail an cornelia.goette@kfd.de


Bildungsprogramm
Theologie, Kirche, Spiritualität
Was heißt spirituelle Selbstbestimmung?

Inge Tempelmann wird Informationen und Denkanstöße zum Thema "Spirituelle Selbstbestimmung" geben. Außerdem ist im Rahmen des zeitlich Möglichen Raum für Rückfragen und den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmer*innen eingeplant. 

Online, 31. Januar 2022

Referentin: Inge Tempelmann, Lüdenscheid, Expertin für das Thema geistlicher Missbrauch, Coach, des psychologische Beraterin und Autorin des Buches „Geistlicher Missbrauch – Auswege aus frommer Gewalt. Ein Handbuch für Betroffene und Berater", 2020 (2007)

Leitung: Isolde Niehüser, Referentin für theologische und verbandliche Bildung, kfd-Bundesverband e. V., Düsseldorf
Lioba Speer, Abteilungsleiterin, Theologie/Politik/Bildung, kfd-Bundesverband e. V., Düsseldorf 

Anmeldung bis 21.01.2022 per E-Mail an gabriele.maiat-Zeichenkfd.de

Mehr Informationen

Weltgebetstag der Frauen – Projekte und Kollekte

Weltgebetstag der Frauen – Projekte und Kollekte

In der Vorbereitung auf den Weltgebetstag (WGT) 2022 aus England, Wales und Nordirland mit dem Titel „Zukunftsplan: Hoffnung“ bieten wir eine kurze Veranstaltung an, um die Projektarbeit des Weltgebetstages anschaulich zu vermitteln. 

Online, 1. Februar 2022

Referentin: Carola Mühleisen, Projektreferentin des Weltgebetstages der Frauen, Dt. Komitee e.V. 

Leitung: Sabine Harles, Referentin für internationale Zusammenarbeit kfd-Bundesverband e. V., Düsseldorf 

Anmeldung bis 21.01.2022 
per E-Mail an cornelia.goetteat-Zeichenkfd.de

Ausschreibung Anmeldeformular

Spiritualität in kfd-Gruppen

In diesem Seminar geht es um die Vorstellung und Besprechung verschiedener Möglichkeiten digitalen gottesdienstlichen Feierns und um kleine, ermutigende Formate spiritueller Unterbrechungen, die für Gruppentreffen, Sitzungen u. ä. Gelegenheiten geeignet sind. 

Online, 10. Februar 2022

Referentin: Maria Kropp und Karin Luttmann, Bildungsreferentinnen des Genderkompetenzzentrums Sachsen, Dresden; Katja Leyendecker, Diplom-Ingenieurin, Mobilitätsexpertin, Berlin; Christa Nickels, Parlamentarische Staatssekretärin a.D., Geilenkirchen 

Leitung: Juliane Ebner, Koordinatorin-Ost, „Neue FrauenOrte“, kfd-Bundesverband e. V., Leipzig sowie Lioba Speer, Leiterin der Abteilung Theologie/Politik/Bildung, kfd-Bundesverband e. V., Düsseldorf 

Anmeldung bis 28.01.2022 
per E-Mail an cornelia.goetteat-Zeichenkfd.de

Mehr Informationen


Bildungsprogramm
Verbandliche Themen
2. Projekttagung Neue FrauenOrte

Mit dem bundesweiten Projekt „Neue FrauenOrte in der Kirche: kfd – offen für Suchende und Fragende“ startete in 2021 das Vorhaben, FrauenOrte aufzuspüren. Mit neuen FrauenOrten sind konkrete Orte im digitalen wie analogen Raum gemeint, in denen sich Frauen treffen und vernetzen. Diese können in Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur oder Sport zu finden sein.

Bei der zweiten Projekttagung wird es konkret: Die Teilnehmerinnen sind eingeladen, die eigene Idee zum FrauenOrt-Projekt weiterzuentwickeln, sie im Austausch mit anderen zu reflektieren und sich bei der Planung der nächsten Schritte kollegial zu beraten. Unterstützt werden sie durch Impulse und Beratung einer externen Prozessbegleiterin. 

Hybrid: Mainz und via Zoom, 1.-3. April 2022

Referentin: Sandra Kleideiter, plan BeE Beratung und Expertise, Neuenkirchen

Leitung: Isolde Niehüser Referentin für theologische und verbandliche Bildung, und Juliane Ebner, Koordinatorin Ost für das Projekt „Neue FrauenOrte in der Kirche“, beide kfd-Bundesverband, Düsseldorf
sowie Mitglieder der Projektgruppe „Neue FrauenOrte“ auf Bundesebene

Anmeldung bis zum 15. Februar 2022 zur Präsenz-Teilnahme
Anmeldung bis zum 22. März 2022 zur Teilnahme via Zoom

per E-Mail an gabriele.maiat-Zeichenkfd.de

Mehr Informationen


Bildungsprogramm
Kreatives
Humor ist, wenn Frau trotzdem singt

Erbacher Hof, 28. bis 30. Januar 2022

Gemeinsames Singen: Gospels, Neuen Geistliche Lieder, Weltgebetstagshits und "freche" Chansons. Mit Sebastian Frank und Ingo Steuter.

Referenten: Sebastian Frank, Musiker (Hannover), Andreas Paul, Präses des kfd- Bundesverbandes (Düsseldorf), Ingo Steuter, Musiker (Mettingen) 

Leitung: Bea Nyga, Musikerin, freie Mitarbeiterin der Bundesgeschäftsstelle 

Anmeldung: gabriele.maiat-Zeichenkfd.de bis zum 15. Dezember 2021

Mehr Infos


 

Bildungsprogramm
Chronologische Übersicht

2022

Januar
Februar
März
April
Stand: 23.12.2021