Logo Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Mitglied
werden

Die kfd-Bildungsangebote 

Die Bildungsveranstaltungen richten sich an alle kfd-Mitglieder und solche, die es werden wollen.

Die Angebote im Überblick:


Die Ausschreibungen zu den einzelnen Veranstaltungen mit Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular werden hier rechtzeitig veröffentlicht.


Bildungsprogramm
Theologie, Kirche, Ökumene, Spiritualität
Frauen predigen zum Juniatag – biblisch fundiert, authentisch und spannend

Unter dem Motto "Predigerinnentag – die kfd lädt ein" ruft die kfd Frauen auf, in Gottesdiensten zu predigen und damit ein Zeichen für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche zu setzen.
Noch immer ist es Lai*innen verboten, innerhalb der Eucharistiefeier nach dem Evangelium zu predigen. Daher ermutigt die kfd nun schon zum fünften Mal im Rahmen des Predigerinnentages Frauen, in Wort-Gottes Feiern und in Eucharistiefeiern zu predigen.

Eingeladen sind hierzu alle interessierten Frauen (auch aus anderen katholischen Verbänden), die sich diesem Anliegen anschließen und ein Zeichen setzen wollen. Im Rahmen der Bildungsveranstaltung werden exegetische Impulse und praktische Tipps zu den vorgeschlagenen Lesungstexten vermittelt.

08. April 2024, 18.00-21.30 Uhr, digital

Mitwirkung: Dr. in Katrin Brockmöller, Geschäftsführende Direktorin,
Katholisches Bibelwerk e. V., Stuttgart

Leitung: Monika Altenbeck, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 04. April 2024 mit dem Anmeldeformular (vorher bitte downloaden) an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48 

Weitere Informationen

Anmeldeformular

Ora-et-labora-Tage: Ach, du meine Zeit...

„Mir läuft die Zeit davon.“ Wir alle wissen: Die Zeit kann niemand
aufhalten. Was machen wir mit unserer von Gott geschenkten Zeit? Wie kann ich Zeit zu meiner Zeit werden lassen? Was fange ich an mit meinem „Zeitstaub“? Wie fülle ich meine „Zeitmulden“?
Die Ora-et-labora Tage 2024 laden - neben der Arbeit im Labyrinth vor Ort - dazu ein, sich einmal näher mit dem Phänomen „Zeit“ zu beschäftigen und den eigenen Umgang mit der geschenkten Lebenszeit unter die Lupe zu nehmen.

11.-14 April 2024, Kloster St. Marien zu Helfta, Eisleben

Mitwirkung: Dr.in theol. Gabriele Broszio, Geistliche Begleitung, Paderborn
Leitung:
Maria Ruby, Mitglied des kfd-Bundesvorstands

Anmeldung bis 23. Februar 2024 mit dem Anmeldeformular (vorher bitte downloaden) an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Weitere Informationen

Anmeldeformular

Mal königlich, mal prophetisch. Von Frauen in der Bibel erzählen können

In diesem Seminar zum biblischen Erzählen stehen faszinierende Frauenfiguren der Bibel im Mittelpunkt. Das Seminar verknüpft am Beispiel ausgewählter biblischer Texte eine bibeltheologische Auseinandersetzung mit künstlerischer Erzählpraxis. Es richtet sich an alle, die bereits praktische Erfahrungen im freien mündlichen Erzählen von bib­lischen Geschichten haben und die gerne den gezielten Einsatz von Körperhaltung, Gestik und Mimik üben möchten.

24. bis 26. Mai 2024, Erbacher Hof, Mainz

Mitwirkung: 

  • Thomas Hoffmeister­-Höfener, Dipl.­-Theologe und Erzähler, theomobil e.V., Sendenhorst
  • Susanne Tiggemann, Erzählerin, Schauspielerin und Regisseurin, Touché-Erzähltheater, Schwerte

Leitung: Claudia Brüser­-Meyer, kfd­-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 8. April 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Ökumenische Werkstätten zum Weltgebetstag 2025

Der Weltgebetstag 2025 von den Cookinseln im Südpazifik steht unter dem Leitwort "I made you wonderful - ich habe dich wunderbar gemacht". In den ökumenischen Werkstätten werden grundlegende Informationen zur gesellschaftlichen und politischen Situation in der Region, zur Gottesdienstordnung und zum biblischen Kontext vermittelt. Multiplikatorinnen werden geschult, damit sie eigene Bildungsarbeit inhaltlich und methodisch leisten können. Die Teilnehmer*innen entwickeln gemeinsam Gestaltungsvorschläge für Gottesdienste, die in das Material des Weltgebetstags einfließen.

27.-30. Juni 2024, Seddiner See (Brandenburg)

oder

03.-06. Juli 2024, digital

oder

10.-13. Juli 2024, Hofgeismar (Landkreis Kassel)

Organisation durch die Geschäftsstelle des Weltgebetstages in Stein und Rückfragen bitte nur online über:

werkstaettenat-Zeichenweltgebetstag.de

Bildungsprogramm
Gesellschaft und Politik
Online-Gespräch: Selbstbestimmt leben - auch im Alter

Möglichst lange selbstständig und selbstbestimmt und im eigenen Haushalt zu leben, das wünscht sich alle! Doch das geht nicht von allein. Konkrete Überlegungen, was frühzeitig vorzubereiten ist, Anstöße für die eigene Lebensgestaltung und Erkenntnisse aus der Altersforschung werden an
diesem Abend thematisiert.

Online-Gespräch, 5. März 2024, 18-19.30 Uhr

Mitwirkung: Elvira Werner, Diplom-Psychologin, Diplom-Psychogerontologin, Erlangen

Leitung: Helga Klingbeil-Weber, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 28. Februar 2024 mit dem Anmeldeformular (vorher bitte downloaden) an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-4

Weitere Informationen

Anmeldeformular

Wie will ich versorgt werden im Alter? Was ist zu regeln?

Bei diesem Online-Gespräch stehen Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht im Fokus. Wichtige Fragen dazu werden beantwortet und Formulare für beides vorgestellt. Die Referentin spricht mit Erfahrungen aus der Praxis für die Praxis.

Online-Gespräch, 19. März 2024, 18-19.30 Uhr

Mitwirkung: Rabea Geraldine Kortbuß, Pflegefachkraft, Kronberg

Leitung: Helga Klingbeil-Weber, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 06. März 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Vom digitalen Steinzeitalter zum Digital Native

Was bedeutet eigentlich Digitalität? Wieso wurde und wird Digitalität immer wichtiger? Warum braucht es so etwas wie Digitalpolitik oder Digitalethik? Dieses Online-Seminar soll Grundlagen an Medienkompetenz vermitteln. Darüber hinaus werden die Chancen und Risiken von Digitalität und digitaler Zusammenarbeit beleuchtet, um auf dieses Fundament zukünftig aufbauen zu können.

05.-06. April 2024, digital

Mitwirkung: Alexandra Palkowitsch, M.A. BSc (Praedoc), Forschungsschwerpunkt: Politische Ethik und Digitalisierung

Leitung: Katharina Norpoth, kfd-Bundesverband, Düsseldorf

Anmeldung bis 22. März 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Zwei Seiten einer Beziehung: Pflegen und gepflegt werden

Pflegesituationen stellen gängige Rollenbilder und Beziehungs­konstellationen von Mann und Frau, Eltern und Kindern und auch zwischen Geschwistern vor neue Herausforderungen. Wertevorstellungen der pflegenden Angehörigen und die der Älteren bzw. Pflegebedürftigen, die meist nicht zur Last fallen wollen, geraten in ein Spannungsfeld zwischen Selbstbe­stimmung und Fürsorge, Nähe­-Distanz-­Abgrenzung, Ekel und Scham in der Pflege. Es ist eine Herausforderung, sozialisations­bedingte Bilder und Aufträge zu hinterfragen, insbesondere wenn Zeit, Geld und bestimmte Werte eine Rolle spielen. Das Thema ist Teil der Online­-Gesprächsreihe zum Thema Alter. 

28. Mai 2024, 18-19.30 Uhr, digital

Mitwirkung: Jürgen Spicher, Diplom­-Sozialarbeiter, Fachberater Altenpflege, Aachen 

Leitung: Helga Klingbeil­-Weber, kfd­-Bundesverband, Du?sseldorf 

Anmeldung bis 10. Mai 2024 an anmeldungbv-tpb@kfd.de oder T 0211 44 992-48

Bildungsprogramm
Verbandliche Themen / Kreatives

 

Bildungsprogramm
Chronologische Übersicht

2024

Kontakt
Abteilung Theologie / Politik / Bildung

Telefon: 0211 44992-48

anmeldungbv-tpbat-Zeichenkfd.de

Downloads
Zum Blättern
Stand: 01.02.2024