12. Oktober 2018 Aktuelles

Statement der kfd

kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil. Porträt: kfd/Tina Umlauf

Zu den aktuellen Äußerungen von Papst Franziskus zum Thema Abtreibung bezieht die kfd als größter katholischer Frauenverband in Deutschland Stellung.

Die kfd distanziert sich klar von der Papst-Meinung, Abtreibung sei Auftragsmord.

Dazu die kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil:

"Die Äußerungen von Papst Franziskus irritieren Frauen weltweit und sind ein Schlag ins Gesicht. Sie helfen in der Debatte zum Schutz ungeborenen Lebens nicht weiter, sondern kriminalisieren die Frauen ungeachtet ihrer möglichen Notlage. Vor allem vor dem aktuellen Hintergrund der Missbrauchsstudie in Deutschland wirkt dieses scharfe Wort gegen Frauen völlig deplatziert."

Kontakt
Saskia Bellem

Pressesprecherin

Telefon: 0211 44992-25
Mobil: 0172 8718544

saskia.bellemat-Zeichenkfd.de

Stand: 12.10.2018
Das könnte Sie auch interessieren