Sie sind noch nicht Mitglied des größten deutschen Frauenverbandes?
Hier finden Sie fünf gute Gründe, das zu ändern!

Wir stehen für

  • lebendigen Glauben: Frauen leben und entwickeln gemeinsam ihre Spiritualität
  • eine einflussreiche Organisation: Die kfd setzt sich in Kirche, Politik und Gesellschaft für die Interessen von Frauen ein. Die Stimme jedes Mitglieds hat Gewicht
  • eine starke Gemeinschaft: Feiern und Aktionen festigen soziale Netzwerke
  • persönliche Entwicklung: Die kfd fördert die Qualifikation ihrer Mitglieder
  • Service und wirtschaftliche Vorteile: Als starker Verband handelt die kfd für ihre Mitglieder lukrative Vergünstigungen aus

kfd-Mitglied werden

Sie erklären Ihren Beitritt in der Pfarrei. Die Beitrittserklärung können Sie ausgefüllt der kfd-Ansprechpartnerin in Ihrer Gemeinde übergeben. Sofern das nicht möglich ist, wenden Sie sich bitte an den zuständigen Diözesanverband.

kfd-Mitglieder zahlen zur Finanzierung der verbandlichen Aufgaben einen Beitrag, der sich zusammensetzt aus Anteilen für die Pfarrgemeinschaft, für den Diözesanverband und den Bundesverband. Über die Höhe des jeweiligen Beitragsanteils entscheidet die beschlussfassende Versammlung der Pfarr-, Diözesan- und Bundesebene. Jedes Mitglied erhält die Mitgliederzeitschrift "Frau + Mutter".

Fördermitgliedschaft

Sie sind noch kein kfd-Mitglied und wollen die Arbeit des kfd-Bundesverbandes in erster Linie ideell und finanziell unterstützen?

Dann können Sie Fördermitglied bei uns werden. Die Fördermitgliedschaft steht auch Männern offen.

Anträge auf Mitgliedschaft

  • kfd-Beitrittserklärung Die Beitrittserklärung können Sie ausgefüllt der kfd-Ansprechpartnerin in Ihrer Gemeinde übergeben. Sofern das nicht möglich ist, wenden Sie sich bitte an den zuständigen Diözesanverband. 292 KB Download
  • Fördermitglied werden Wir bewegen was! Unterstützen Sie unsere Arbeit als Fördermitglied im kfd-Bundesverband. Flyer mit Antragsformular 497 KB Download
Stand: 24.05.2018