Logo Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Mitglied
werden

Verbandsentwicklung

Liquid Democracy

Das Projekt

Die kfd lebt vom Engagement ihrer Mitglieder. Am Beispiel der Aktionswoche soll Liquid Democracy als neue Form der Beteiligung im Verband erlebbar gemacht werden. Liquid Democracy ist ein Konzept, um bestehende Formen der Partizipation flexibler und vielfältiger zu gestalten.

Das Team von Liquid Democracy, einem gemeinnützigen Verein aus Berlin, arbeitet daran, demokratische Prozesse im Großen und Kleinen zu verbessern. Besser heißt vor allem: partizipativer, transparenter und gleichberechtigter.

In Zusammenarbeit mit dem Verein hat der kfd-Bundesverband dazu die digitale Beteiligungsplattform https://meinekfd.de/ entwickelt. 

Wie kann ich helfen?

Nehmen Sie an der Projektgruppe teil und entdecken Sie, was Liquid Democracy für die kfd bedeuten kann. Bringen Sie Ihre Ideen ein, machen Sie Vorschläge für Themen oder Aktionen.

Nach Abschluss des Projekts zur Aktionswoche 2024 sollen auch weitere Projekte der innerverbandlichen Beteiligung mit Liquid Democracy realisiert werden. 

Umfang und Art der Unterstützung

Interessierte können sich je nach ihren zeitlichen Kapazitäten einbringen. Teilweise wird es Aufgaben geben, die von einzelnen Frauen, zu zweit oder zu dritt bearbeitet werden können.

Die Treffen werden virtuell stattfinden. Die genauen Zeitfenster bestimmen die Mitglieder der Projektgruppe selbst.

Kontakt
Friederike Frücht

Abteilungsleiterin Kommunikation

friederike.fruechtat-Zeichenkfd.de

Kontakt
Jutta Flüthmann

Abteilungsleiterin Finanzen/Verwaltung

jutta.fluethmannat-Zeichenkfd.de

Stand: 05.04.2024