Informationsmaterial

Dokumentation: Haushalte als Arbeitgeber


Haushaltsbezogene Dienstleistungen: fair - legal bezahlbar.

Informationen und Anregungen für die Praxis

Die kfd setzt sich dafür ein, dass haushaltsbezogene Dienstleistungen, die im Privathaushalt von nicht haushalts- bzw. familienzugehörigen Personen erbracht werden, aus der Illegalität herausgeführt werden. Das Ziel dieses einstimmig verabschiedeten Beschlusses der Bundesversammlung 2015 ist die legale Beschäftigung haushaltsbezogener DienstleisterInnen in privaten Haushalten. Zu diesem Thema ist im März 2016 die kfd-Dokumentation "Haushalte als Arbeitgeber" erschienen. Mit der Broschüre möchte die kfd dazu beitragen, dass die in privaten Haushalten erbrachten Leistungen aufgewertet werden und mehr Wertschätzung erfahren. Außerdem informiert die Broschüre über die Möglichkeiten und Vorteile legaler Inanspruchnahme von haushaltsbezogenen Dienstleistungen. Und sie bringt die staatlichen Fördermöglichkeiten und Subventionen für die haushaltsbezogenen Dienstleistungen, wie sie in anderen europäischen Ländern (beispielsweise in Belgien und in Frankreich) bestehen, in die politische Diskussion ein.
Broschüre, 44 Seiten, DIN A4, 2016