11. Mai 2021 Presse

Zweiter bundesweiter kfd-Predigerinnentag am 17. Mai

Ulrike Göken-Huismann mit dem Purpurkreuz der kfd, dem Symbol für eine geschlechtergerechte Kirche.© kfd/Anne Orthen

Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Begleiterin im kfd-Bundesverband, predigt um 18 Uhr in der Düsseldorfer Maxkirche in der Eucharistiefeier.

Zum Tag der Apostelin Junia am Montag, 17. Mai, organisiert die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e.V. zum zweiten Mal einen bundesweiten Predigerinnentag.

Zwölf Frauen, die als Geistliche Leiterinnen oder Begleiterinnen in der kfd aktiv sind, predigen an zwölf Orten im gesamten Bundesgebiet.

Die Apostelin Junia hat in der Urkirche die Botschaft von Jesu Tod und Auferstehung in Wort und Tat verkündigt, und so muss es heute wieder selbstverständlich werden, dass Frauen das Wort Gottes in der Predigt auslegen (dürfen)." 

Die Frauen wollen damit deutlich machen, dass sie ihrer Berufung folgen. Sie tragen die Forderung nach einer geschlechtergerechten Kirchen dorthin, wo es an Gleichberechtigung bislang fehlt: in die katholischen Kirchen.

Für den kfd-Bundesverband predigt Ulrike Göken-Huismann am Montag, 17. Mai, um 18 Uhr in der Düsseldorfer Maxkirche. Die 59-Jährige ist seit 2013 Geistliche Begleiterin der kfd und Mitglied im kfd-Bundesvorstand. Die Eucharistiefeier hält Pater Dominik Kitta OPraem, Präses der kfd und Mitglied im kfd-Bundesvorstand.

"Die Apostelin Junia hat in der Urkirche die Botschaft von Jesu Tod und Auferstehung in Wort und Tat verkündigt, und so muss es heute wieder selbstverständlich werden, dass Frauen das Wort Gottes in der Predigt auslegen (dürfen). Das ist der kfd und mir persönlich ein wichtiges Anliegen", sagt Ulrike Göken-Huismann.

Junia wurde erst 2016 in die neue Einheitsübersetzung der Bibel aufgenommen. Jahrhundertelang ging man aufgrund eines Übersetzungsfehlers davon aus, es handele sich um den Mann "Junias". Die kfd macht mit dem zweiten bundesweiten Predigerinnentag erneut auf die Geschichte von Junia aufmerksam.

Live-Stream

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie findet der diesjährige Predigerinnentag in Düsseldorf nicht öffentlich statt. Der Gottesdienst wird bei Facebook (abrufbar unter: https://fb.me/e/2n8JhdjHG) und Instagram gestreamt und kann so live verfolgt werden.

Kontakt
Julia Kaballo

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0211 44992-25
Mobil: 0170 3805022

julia.kaballoat-Zeichenkfd.de

Stand: 11.05.2021
Das könnte Sie auch interessieren