20. September 2021 Presse

kfd mit neuer geistlicher Doppelspitze

Die neue geistliche Doppelspitze der kfd. Foto: kfd/Kay Herschelmann

Ulrike Göken-Huismann und Andreas Paul bilden ein Tandem

Düsseldorf, 20. September 2021. Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V. hat auf ihrer Bundesversammlung am vergangenen Freitag eine neue geistliche Doppelspitze gewählt. Neben Ulrike Göken-Huismann, die seit mehr als acht Jahren Geistliche Leiterin der kfd ist, wurde Andreas Paul als Präses gewählt. 

„Präses und Geistliche Leiterin sind wie ein Tandem; wir können gemeinsam zeigen, wie wir uns die katholische Kirche wünschen: geschwisterlich und geschlechtergerecht“, sagt Ulrike Göken-Huismann. „Ein partnerschaftliches Miteinander auf Augenhöhe ist uns wichtig“, ergänzt Andreas Paul, der im Bistum Trier auch weiterhin als Pfarrer im Dienst ist. Darüber hinaus ist er als Referent beim katholischen Hilfswerk Misereor tätig. 

Beide sind sich in ihrer Motivation einig: „Wir wollen uns für eine gleichberechtigte Kirche einsetzen. Eine geistliche Doppelspitze in allen Ämtern in unserer Kirche wäre das Ideal. Wir werden sehen, ob es bei einem Traum bleibt, oder ob sich die Amtskirche endlich bewegt.“ 

Kontakt
Julia Kaballo

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0211 44992-25
Mobil: 0170 3805022

julia.kaballoat-Zeichenkfd.de

Stand: 20.09.2021
Das könnte Sie auch interessieren