Mitgliederwerbekampagne

Forschungsprojekt

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Religionspädagogik der Universität Würzburg führt die kfd ein Forschungsprojekt zur Mitgliederwerbekampagne "Frauen.Macht.Zukunft" durch.

Die empirische Studie untersucht die Effekte der Kampagne und ist auf drei Jahre angelegt. Forschungszeitraum sind die Jahre 2016 bis 2019.

Folgende Annahmen werden überprüft:

  • Das Konzept der Kampagne hilft, Frauen aus zwei definierten Zielgruppen für die kfd zu interessieren und zur aktiven Mitarbeit zu gewinnen: Frauen, die in die katholische Kirche eingebunden und dort auch aktiv  (z.B. Pfarrgemeinderat), aber nicht Mitglied der kfd sind. Frauen, die katholisch sind und eine eher lose Beziehung zur Kirche haben, die die Rolle der Frau in der Kirche kritisch sehen und oftmals von der "Männerkirche" frustriert sind, aber nach neuen Formen der Spiritualität suchen und sich mit ihrem Glauben kritisch auseinandersetzen; in der Regel kennen sie die kfd vom "Hörensagen".
  • Durch die Kampagne findet unabhängig von der Gewinnung neuer Mitglieder eine nachhaltige Stärkung des Verbandsbewusstseins statt. Die Mitglieder nehmen die kfd deutlicher als starken Frauenverband wahr, der sich für die Interessen von Frauen in der Kirche und Gesellschaft einsetzt und ein Frauenort in der Kirche ist.
  • Durch die Stärkung und Profilierung der kfd innerhalb der Kirche und die Gewinnung und Bindung neuer Mitglieder findet gleichzeitig eine Stärkung der Kirchenbindung von Frauen statt. Kirche gewinnt an Attraktivität für Frauen aus den beiden oben genannten Zielgruppen.

Die empirische Studie besteht aus drei Modulen:

  • Modul 1: Befragung der "Werberinnen" der Kampagne
  • Modul 2: Untersuchung der Frauen in Leitungsämtern der kfd
  • Modul 3: Befragung von neu gewonnenen kfd-Mitgliedern
Stand: 02.07.2018
Das könnte Sie auch interessieren

Heil: "Eine erfolgreiche Imagekampagne nach außen und verbandsintern" | Opladen: "kfd wichtige Partnerin für die Gleichstellung von Frauen und...

Mehr

130 Frauen feiern in Düsseldorf mit Echomeditation, "Segen To Go" und Scherbenlauf |Stv. Bundesvorsitzende Kobusch: "Unser Erfahrungsschatz tut der...

Mehr

Podiumsdiskussion "Tragende Gemeinschaften und Netzwerke vor Ort"

Mehr

kfd-Bundesvorsitzende Opladen: "15.000 neue Mitglieder bisher zeigen unsere Stärke"; Mainzer OB Ebling: "Gesellschaft braucht Zusammenhalt – kfd lebt...

Mehr