26. und 27. Juni 2020 

Frauengesundheit und Müttergenesung

Für ein Leben in Balance: kfd-Vernetzungstreffen der Multiplikatorinnen für das Thema Müttergenesung und allen an der Förderung von Frauengesundheit Interessierten

Frauen sind im Lebensverlauf unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt. Insbesondere als Mutter, aber auch in Pflegesituationen ist es für sie notwendig, Balance zu halten, um gesund zu bleiben. Nicht selten führt eine fehlende Balance zu gesundheitlichen Problemen.

Bei dem diesjährigen Vernetzungstreffen Müttergenesung wird der aktuelle Forschungsstand zum Thema Frauengesundheit dargestellt. Dabei wird der Blick vor allem auf die gesundheitlichen Konsequenzen der Belastungen durch Erwerbs- und Sorgearbeit gelegt.

Vor diesem Hintergrund diskutieren die Teilnehmerinnen die Möglichkeiten der kfd, Frauengesundheit und Müttergenesung zu stärken und auch pflegenden Angehörigen die Angebote weiter zu öffnen.

Mainz, 26. und 27. Juni 2020

Referentinnen: Dr. Anke-Christin Saß, Robert Koch-Institut, Berlin; Silvia Selinger-Hugen, Fachkliniken Maria am Meer und Thomas Morus Norderney, Norderney; Margot Jäger, Katholische Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung e. V., Freiburg

Leitung: Anja Weiß

Anmeldung: ute.chrubasikat-Zeichenkfd.de

Zielgruppe: Multiplikatorinnen für das Thema Müttergenesung und alle weiteren Interessierten

Ausschreibungsunterlagen

Stand: 17.03.2020