Mitglied werden

Meine kfd-Beitrittserklärung

*kfd-Mitglied werden*

Einleitung
Ich trete der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) bei und werde Mitglied
Verband
Hinweis: Die Beitragshöhen werden von der beschlussfassenden Versammlung der jeweiligen Diözesan- bzw. Bundesebene festgelegt.
Jedes Mitglied erhält kostenlos die Mitgliederzeitschrift Frau und Mutter.
Meine persönlichen Daten
Weitere Angaben
Abschluss
Die Zahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrages erfolgt nach Rechnungsstellung durch Überweisung oder Lastschrifteinzug. Die konkreten Zahlungsmodalitäten werden durch die jeweiligen Pfarrgruppen und Diözesanverbände/ Landesverband festgelegt. Neumitglieder werden hierüber zeitnah von ihrer Gruppe oder ihrem Diözesanverband/Landesverband informiert.
Ich bin damit einverstanden, dass die mit meiner Beitrittserklärung erhobenen Daten für die Zwecke der Mitgliederverwaltung nach Maßgabe der Vorschriften des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu.

Finden Sie Ihren kfd-Diözesan- oder Landesverband per Postleitzahl-Suche


Warum sich eine Mitgliedschaft lohnt

Es gibt so viel, was wir Frauen zu bieten haben!

Als größter katholischer Frauenverband und einer der größten Frauenverbände Deutschlands ist die kfd mit rund 450.000 Mitgliedern ein starkes Netz, das Frauen trägt.

Wir setzen uns für die Rechte von Frauen ein und machen Lobbyarbeit, damit die Anliegen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft gehört werden.

Wir fordern den Zugang von Frauen zu allen Diensten und Ämtern in der Kirche und eine Gesellschaft, in der Frauen und Männer die gleichen Chancen haben!

 

In der kfd erleben Frauen Vielfalt, können ihren Glauben neu entdecken und Kirche aktiv mitgestalten. Wir halten mehr als 4.000 Pfarrgemeinden lebendig! Unsere sozialen, kulturellen und spirituellen Angebote sind vor Ort seit Jahrzehnten unverzichtbar.

Als Mann bei der kfd Mitglied werden? Geht auch!

Sie wollen die Arbeit des kfd-Bundesverbandes in erster Linie ideell und finanziell unterstützen? Dann werden Sie Fördermitglied im kfd-Bundesverband. Die Fördermitgliedschaft steht auch Männern offen.

Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag auf Fördermitgliedschaft
an:
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e. V., Postfach 320640, 40421 Düsseldorf, kontaktat-Zeichenkfd.de

Häufig gestellte Fragen
Ich bin nicht katholisch. Kann ich trotzdem Mitglied werden?

Sollte in der Satzung eines Diözesan-/Landesverbandes ausdrücklich festgestellt sein, dass nur Frauen, die der katholischen Kirche angehören, Mitglied werden können, ist eine Mitgliedschaft leider nicht möglich.

Davon abgesehen gehen wir davon aus, dass ungetaufte (z.B. muslimische), getaufte, aber keiner Konfession/Kirche angehörende oder einer anderen christlichen Konfession (z.B. orthodox oder evangelisch) angehörende Frauen Mitglied der kfd werden/sind. Das erheben wir nicht statistisch.

Grundlage einer Mitgliedschaft in der kfd muss dabei immer sein, dass sie die Ziele und Aufgaben der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands bejahen und aktiv unterstützen wollen.

Wir gehen davon aus, dass in den Satzungen einiger Diözesanverbände zu dieser Frage Regelungen existieren und in anderen Diözesanverbänden nicht. Werfen Sie zur Orientierung also zunächst einen Blick in "Ihre" DV-Satzung.

Wiederverheiratete Frauen sowie Frauen anderer Nationalität können darüber hinaus Mitglied werden.

Ich bin aus der Kirche ausgetreten. Kann ich trotzdem Mitglied werden?

Ja, siehe Antwort 1.

Welche Formen der Mitgliedschaft gibt es?

Pfarrgruppe vor Ort

In der Regel wird die Mitgliedschaft in der örtlichen kfd-Pfarrgruppe erworben:

Sie entrichten dort Ihren Mitgliedsbeitrag und erhalten die Mitgliederzeitschrift "Frau und Mutter" durch eine ehrenamtliche "Mitarbeiterin im Besuchsdienst" der örtlichen kfd, die sie Ihnen persönlich übergibt, zuhause vorbeibringt oder in den Briefkasten wirft.

Einzelmitgliedschaft

Zweite Möglichkeit ist die sogenannte Einzelmitgliedschaft über den jeweiligen kfd-Diözesan-/Landesverband , Sie werden also Direktmitglied auf Bistumsebene.

Über die Beitragsanteile für den Diözesan-/Landesverband und den Bundesverband erhalten Sie eine getrennte Rechnung.

Ebenso erhalten Sie die Mitgliederzeitschrift und weitere Informationen, etwa Einladungen zu Veranstaltungen, Versammlungen oder Ausflügen.

Fördermitgliedschaft

Dritte Möglichkeit ist eine Fördermitgliedschaft beim kfd-Bundesverband. Auch hier erhalten Sie unsere Mitgliedszeitschrift und schriftliche Einladungen sowie Informationsmaterial.

Diese Mitgliedschaft eignet sich beispielsweise dann, wenn Sie sich keinem Bistum zugehörig fühlen, unsere Arbeit in erster Linie ideell unterstützen möchten oder als Verein, Firma oder andere juristische Person beitreten wollen. Auch Männern steht die kfd-Fördermitgliedschaft offen.

Weitere Informationen mit Beitrittserklärung finden Sie hier: Flyer "Wir bewegen was!"

Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag auf Fördermitgliedschaft
an: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e. V., Postfach 320640, 40421 Düsseldorf, kontakt@kfd.de 

Wo finde ich eine Gruppe, der ich mich anschließen kann?

Wir teilen Ihnen gerne Ansprechpartnerinnen aus Gruppen in Ihrer Umgebung oder dem Diözesanverband/Landesverband mit. Kontaktieren Sie uns gerne.

Welche Formen des Engagements sind möglich?

Sie können, müssen sich aber nicht aktiv in die kfd-Arbeit einbringen. Sehen Sie sich die Aktivitäten der "kfd Ihrer Wahl" einmal an und entscheiden situativ, ob und in welchem Umfang Sie sich beteiligen wollen.

Die kfd ist seit über hundert Jahren ein von ehrenamtlichem Engagement geprägter und getragener Verein. Viele Gruppen sind immer wieder auf der Suche nach frischem Wind und tatkräftigen Frauen für vielfältige Aufgaben; eine rein "ideelle" oder stille Mitgliedschaft ist genauso möglich.

Ich möchte gerne einen höheren Jahresbeitrag zahlen, um den Einsatz der kfd für eine geschlechtergerechte Kirche noch mehr zu fördern. Wie und wo ist das möglich?

Dann geben Sie auf der Überweisung bitte an, dass der Geldbetrag zzgl. zum Beitrag eine Spende enthält.

Herzlichen Dank für diese zusätzliche Unterstützung!

Kann ich als Mann Mitglied werden?

Sehr gerne! Männer können Fördermitglied auf Bundesebene werden. Firmen, Banken, Organisationen = juristische Personen gerne auch.

Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag auf Fördermitgliedschaft
an: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e. V., Postfach 320640, 40421 Düsseldorf, kontaktat-Zeichenkfd.de 

  • Fördermitglied werden Wir bewegen was! Unterstützen Sie unsere Arbeit als Fördermitglied im kfd-Bundesverband. Die Fördermitgliedschaft steht auch Männern offen. Interaktives Beitrittsformular. Stand: Januar 2019 214 KB Download

Bleiben Sie informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden, was mit Ihrer Unterschrift und Ihrem Foto passiert: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "kfd-direkt" und erhalten Sie jeden Monat Neuigkeiten aus dem Verband.

Kontakt
Dijana Galzina

Mitgliederservice/-verwaltung/ Gruppenversicherung

Telefon: 0211 44992-34

dijana.galzinaat-Zeichenkfd.de

PLZ-SUCHE

Finden Sie Ihren kfd-Diözesan- oder Landesverband per Postleitzahl-Suche

Stand: 18.09.2019