Barrierefreiheit

Internetseiten ohne Hürden

"Die unveräußerliche Würde aller Menschen muss ernst genommen werden", heißt es in den "Leitlinien '99" der kfd. Und weiter: "Dazu gehört, dass die von Benachteiligten benannten Bedürfnisse Richtschnur für gesellschaftliches und kirchliches Handeln werden."
 
Zu diesen Bedürfnissen gehört für Menschen mit Handikaps auch eine Nutzung des Internets ohne Einschränkungen. Der Gesetzgeber hat inzwischen für Websites von Behörden und öffentlichen Einrichtungen Vorgaben gemacht, die Barrierefreiheit garantieren sollen. Allerdings sind dem durch den heutigen Stand der Technik noch gewisse Grenzen gesetzt.
 
Wir fallen zwar nicht unter die Auflagen des Gesetzgebers, haben uns aber freiwillig gemäß unseren "Leitlinien '99" daran orientiert.
 
Sollten Sie als Betroffene dennoch Schwierigkeiten bei der Nutzung unseres Auftritts haben: Bitte wenden Sie sich an uns. Wir sind für Hinweise dankbar und versuchen nach Kräften zu helfen.
 
Bitte senden Sie eine E-Mail an: webmasterin@kfd.de