10. November 2021 Presse

„Wir setzen auf Ihren Veränderungs- und Fortschrittswillen.“

Die Gespräche unterm Purpurkreuz sind ein Veranstaltungsformat, bei dem die kfd den Dialog mit den Bischöfen suchen möchte.

kfd-Bundesverband ruft Bischöfe in offenem Brief zu mehr Dialog auf

Düsseldorf, 10. November 2021. Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) -Bundesverband e.V. möchte die Erneuerung der Kirche weiter vorantreiben und setzt dabei auch auf die Gesprächs- und Reformbereitschaft der deutschen Bischöfe. In einem offenen Brief lädt der größte katholische Frauenverband die Bischöfe ein, offen miteinander ins Gespräch zu kommen und die Anliegen vieler Katholikinnen und Katholiken zu diskutieren. 

„Wir sind mit Ihnen als Bischöfe gemeinsam unterwegs und deshalb möchten wir mit Ihnen auch über die dringenden Themen der Erneuerung unserer Kirche im erlebbaren Alltag unserer Gemeinden im Gespräch bleiben“, heißt es in dem Brief, der jetzt an die Bischöfe in allen Diözesen versandt wurde.

Außerdem betont die kfd darin erneut die große Rolle, die Frauen in der Kirche spielen: „Ohne Frauen atmet die Kirche nur auf einem Lungenflügel und kann ihre ganze Lebendigkeit nicht leben.“

Zum Offenen Brief

Kontakt
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Bundesverband e.V.

Prinz-Georg-Straße 44
40477 Düsseldorf

Telefon: 0211 44992-0
Fax: 0211 44992-75

kontaktat-Zeichenkfd.de

Stand: 10.11.2021
Das könnte Sie auch interessieren