31. Mai 2016 Aktuelles

Nachhaltigkeit: "Zukunft einkaufen - Glaubwürdig wirtschaften in Kirchen"

Thomas Kamp-Deister (2.v.r.) aus dem Bistum Münster und Mitglied im Team "Zukunft einkaufen" mit kfd-Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse (rechts) und den Mitgliedern der AG Nachhaltigkeit, Helga Klingbeil-Weber und Andreas Schneider (links).

100 Prozent recyceltes und zertifiziertes Papier, umweltschonendes Drucken, sparsame Beleuchtungssysteme, umwelt- und gesundheitsschonende Reinigungsmittel, Säfte aus regionalem und ökologischem Anbau, Schokolade, Kaffee und Tee aus dem Fairen Handel: Nachhaltiger Konsum ist nicht schwer.

kfd-Gruppen und auch die kfd-Bundesgeschäftsstelle achten seit vielen Jahren darauf - ganz nach dem Leitbild unseres Verbandes "Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt".

Seit 2009 gibt es in der Bundesgeschäftsstelle die interne "Arbeitsgemeinschaft Nachhaltigkeit". Sie überprüft den Energieverbrauch im Haus und gibt Empfehlungen zu nachhaltigem ökofairen Verhalten.

Bereits 2010 wurde die kfd-Bundesgeschäftsstelle als eine der ersten katholischen Verbandsgeschäftsstellen mit dem Zertifikat "Zukunft einkaufen - Glaubwürdig wirtschaften in Kirchen" ausgezeichnet.

Heute war Thomas Kamp-Deister aus dem Bistum Münster und Mitglied im Team "Zukunft einkaufen" in der Bundesgeschäftsstelle zu Gast, um sich ein Bild von der Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems zu machen. Begleitet wurde er von Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse und den Mitgliedern der AG Nachhaltigkeit, Helga Klingbeil-Weber und Andreas Schneider.

Opens external link in new windowMehr Informationen zur ökumenischen Beratungs- und Netzwerkstelle "Zukunft einkaufen" gibt es hier.

Opens external link in new window Projekt: Fairer kfd-Kaffee

Kontakt
Saskia Bellem

Pressesprecherin

Telefon: 0211 44992-25
Mobil: 0172 8718544

saskia.bellemat-Zeichenkfd.de

Stand: 31.05.2016