03. Juli 2020 Aktuelles

Geistlicher Impuls im Sommer

Geistlicher Impuls im Juli/August: Psalm 104 für sommerliche Stunden auf dem Balkon, der Terrasse, am Feldrand oder im Wald. Foto: pixabay

Unsere Erde, ihre Schönheit, unsere Schöpfungsverantwortung - sie stehen im Mittelpunkt der Monatsimpulse. Im Juli/August: Das Loblied auf den Schöpfer/die Schöpferin.

Der Sommer 2020 wird ein besonderer sein, die Sorgen aufgrund der Corona-Pandemie werden uns begleiten. Im März/April haben wir Urlaubsreisen in den Sommerferien für eher unwahrscheinlich gehalten, aber mittlerweile sind Fahrten an Nord- und Ostsee, in die Mittelgebirge oder die Alpen und auch in unsere Nachbarländer möglich.

Allen, die reisen, möchte ich gerne Psalm 104 (Gotteslob 58 und 645), das wunderbare Loblied auf den Schöpfer und die Schöpferin, mit in das Urlaubsgepäck geben.

Gott, wie zahlreich sind deine Werke! Mit Weisheit hast du sie alle gemacht."

Gott wird gepriesen für das große und weite Meer, kleine und große Tiere und die dahinziehenden Schiffe. Vielleicht nehmen Sie Worte des Psalms mit zum Spaziergang am Strand und danken Gott angesichts der Unendlichkeit des Meeres: "Mein Gott, wie groß bist du. Lobe Gott, meine Seele."

Auch die hohen Berge, die sprudelnden Quellen und Bäche, die Steinböcke und Klippdachse sind Gottes Schöpfung, eine Wanderpause kann Gelegenheit für ein kurzes Gebet sein: Gott, wie zahlreich sind deine Werke! Mit Weisheit hast du sie alle gemacht."

Und auch denen, die nicht wegfahren, möchte ich Psalm 104 für sommerliche Stunden auf dem Balkon, der Terrasse, am Feldrand oder im Wald empfehlen.

Ich will dem HERRN singen, solange ich lebe, will meinem Gott spielen, solange ich da bin."

Die Vögel des Himmels sind unermüdlich unterwegs, aus Zweigen und Hecken erklingt ihr Gesang. Störche sind auf der Suche nach Nahrung für ihren Nachwuchs; in der Dämmerung werden Tiere des Waldes aktiv. Die Blätter rauschen im Wind, auf den Feldern wiegt sich das Getreide. Sonne wärmt Mensch und Tier, Regen erfrischt alles, was lebt.

Unser Blick auf Gottes Schöpfung kann in diesem Sommer intensiver werden. Mit Psalm 104 können wir beten: "Ich will dem HERRN singen, solange ich lebe, will meinem Gott spielen, solange ich da bin."

Pater Dominik und ich wünschen Ihnen, liebe kfd-Frauen, eine erholsame Sommerzeit, und bleiben Sie behütet!

Ulrike Göken-Huismann
(Geistliche Begleiterin im kfd-Bundesverband)

Kontakt
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Bundesverband e.V.

Prinz-Georg-Straße 44
40477 Düsseldorf

Telefon: 0211 44992-0
Fax: 0211 44992-75

kontaktat-Zeichenkfd.de

Stand: 03.07.2020
Das könnte Sie auch interessieren