26. Oktober 2015 Aktuelles

"Geht doch!": kfd beim Bergfest des Ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit

Von links: kfd-Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse, Misereor-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel, kfd-Referentin Helga Klingbeil-Weber, Margot Klein, Stellvertretende Sprecherin des Ständigen Ausschusses "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" der kfd, Elisabeth Glauner, Stellvertretende Vorsitzende des kfd-Diözesanverbandes Köln.

Der Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit hat am Wochenende in Wuppertal Bergfest gefeiert. Die von den Kirchen und kirchlichen Organisationen getragene Aktion unter dem Motto "Geht doch!" führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf zwölf Etappen bis nach Paris. Dort tagt vom 30. November bis 11. Dezember die Weltklimakonferenz.

Beim Bergfest war die kfd dabei. Und Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Begleiterin im kfd-Bundesvorstand, pilgerte – ebenso wie Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks – am 24. Oktober die Wegstrecke von Gevelsberg nach Wuppertal mit.

Beim Bergfest am gestrigen Sonntag präsentierte die kfd auf dem Markt der Möglichkeiten an einem Klimatisch ihr Klimaschutzpaket. Der Stand war beliebter Treffpunkt. Das Engagement für Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielt in der Arbeit der kfd schon seit Jahrzehnten eine wichtige Rolle.

Kontakt
Saskia Bellem

Pressesprecherin

Telefon: 0211 44992-25
Mobil: 0172 8718544

saskia.bellemat-Zeichenkfd.de

Stand: 26.10.2015