Positionen

Zu aktuellen Vorgängen meldet sich die kfd mit Erklärungen oder Stellungnahmen zu Wort. Außerdem mischt sich der Verband mit grundlegenden Positionspapieren in die öffentliche Debatte ein. Sie finden hier auch wichtige Erklärungen von Organisationen, in denen die kfd als Mitgliedsverband an der Beschlussfasssung mitgewirkt hat.

POSITIONEN

Positionspapier: "Ökumene bewegt Frauen−Frauen bewegen Ökumene"

17. Mai 2016:

Die kfd-Bundesversammlung hat am 06. Mai 2016 einstimmig das Positionspapier "Ökumene bewegt Frauen - Frauen bewegen Ökumene" verabschiedet. Die kfd bekräftigt damit ihr ökumenisches Engagement und benennt auf der Basis der Ökumenischen Leitsätze des Christinnenrates, die 2007 von der Mitgliederversammlung des Christinnenrates unter Mitwirkung der kfd verabschiedet wurden, konkrete Handlungsschritte.

weiterlesen

POSITIONEN

Erklärung "Flüchtlinge aufnehmen – Flüchtlingspolitik menschenwürdig gestalten"

11. Juni 2015:

"'Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen' – dieses Wort Jesu ist nach wie vor aktuell. Als Christinnen sind wir aufgefordert, praktische Nächstenliebe zu üben und Migrantinnen und Migranten bei ihrer Integration in die deutsche Gesellschaft zu unterstützen und für ihre Rechte einzutreten." So beginnt die Erklärung "Flüchtlinge aufnehmen – Flüchtlingspolitik menschenwürdig gestalten", von der kfd-Bundesversammlung am 5. Juni 2015 beschlossen.

weiterlesen

POSITIONEN

Entschließung "Zukunft: nachhaltig und geschlechtergerecht"

11. Juni 2015:

Anlässlich der bevorstehenden Verabschiedung der SDG (sustainable development goals – SDG) auf der UN-Vollversammlung hat die kfd-Bundesversammlung am 5. Juni 2015 einstimmig die Entschließung "Zukunft: nachhaltig und geschlechtergerecht" angenommen.

weiterlesen

POSITIONEN

Positionspapier "Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf"

01. Juni 2013:

Die kfd-Bundesversammlung verabschiedete am 1. Juni 2013 das Positionspapier "Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf". Grundlage des Papiers ist der erste Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, den die kfd intensiv diskutiert hat.

weiterlesen

POSITIONEN

"Frauen geben Kirche Zukunft": Positionspapier der kfd zum Dialogprozess in der katholischen Kirche

25. Juni 2011:

"Frauen geben Kirche Zukunft" lautet der Titel des Positionspapiers, das die Bundesversammlung der kfd am 25. Juni 2011 in Mainz einstimmig verabschiedet hat. Die rund 100 Delegierten erneuern darin ihre Forderung nach mehr Verantwortung für Frauen in der Kirche.

weiterlesen

POSITIONEN

Rente und Arbeitsrechte für alle: Informationen für Beschäftigte im Minijob

02. März 2011:

Die kfd fordert seit langem die eigenständige soziale Sicherung von Frauen und Männern. Angesichts der Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, Veränderungen im Eherecht und der Lage der Altersversorgung scheint dieser aktueller denn je. Frauen dürfen nicht in geringfügige und ungeschützte Beschäftigungsverhältnisse abgedrängt werden! Das hat die kfd-Hauptversammlung schon 1996 gefordert.

weiterlesen

POSITIONEN

Positionspapier: Ehrenamtlich arbeiten

06. August 2010:

Das "Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011" hat die kfd-Bundesversammlung 2010 zum Anlass genommen, ihre Positionen zum Ehrenamt zu aktualisieren. Mit diesen Positionen setzen wir ein Signal für die ehrenamtlich tätigen Frauen in unserem großen Verband. Gleichzeitig stellen wir die Grundlagen unserer vielfältigen ehrenamtlichen Arbeit nach außen dar. Mit politischen Forderungen wenden wir uns an Verantwortliche in Kirche und Gesellschaft, mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Arbeit zu verbessern. Die Broschüre durchblättern.Das Positionspapier herunterladen (PDF, 698 KB). Das Positionspapier kostenlos im Online-Shop bestellen.

weiterlesen

POSITIONEN

"Die Chance zur Erneuerung ist jetzt!": Forderungskatalog zur aktuellen Situation in der katholischen Kirche

04. Juni 2010:

Angesichts der Krise, in der sich die katholische Kirche derzeit befindet, hat die kfd-Bundesversammlung am 4. Juni 2010 einen Forderungskatalog verabschiedet, der die Diskussion über bislang nicht geklärte und drängende Fragen einleiten soll. "Der Missbrauchsskandal und der damit verbundene Verlust an Glaubwürdigkeit hat gezeigt, dass die katholische Kirche einer grundlegenden Erneuerung bedarf. Jetzt ist es an der Zeit, längst überfällige Themen zu benennen und diese in einem strukturierten und offenen Dialog zwischen Laien und Kirchenverantwortlichen voranzutreiben", so kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen.

weiterlesen

POSITIONEN

Eckpunktepapier Familienpolitik

01. Mai 2009:

Die kfd will mit ihrem Eckpunktepapier die gesellschaftspolitischen Debatten anregen und die sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen inhaltlich mitgestalten. Ziel: Frauen sollen in unterschiedlichen Lebenssituationen bei ihrer Alltagsbewältigung und ihren Entscheidungen für einen frei gewählten Lebensweg dauerhaft und nachhaltig Unterstützung finden.

weiterlesen

POSITIONEN

"Fremdes achten - Frieden suchen": Eine Positionsbestimmung zu Zuwanderung und Integration

07. Juni 2007:

Die kfd-Bundesversammlung hat am 7. Juni 2007 eine 17-seitige Positionsbestimmung zu Zuwanderung und Integration verabschiedet. Sie gliedert sich wie folgt: Einleitung - Migration in der gesellschaftlichen Diskussion - Biblische und ethische Orientierung - Zur Situation von Migrantinnen - Zwölf Thesen zu Zuwanderung und Integration - Probleme und Herausforderungen - Selbstverpflichtung - Schlussbemerkung.

weiterlesen