Dranbleiben: Mehr Generationengerechtigkeit bei der Rente

Es ist eine Ungerechtigkeit, dass bei der gesetzlichen Rentenversicherung für Kinder, die vor 1992 zur Welt kamen, nur ein Entgeltpunkt (= 27 Euro monatlich) angerechnet wird, für später geborene Kinder dagegen drei Entgeltpunkte (= 82 Euro monatlich). Diese Schieflage wird bei den aktuellen Debatten um Rente und Altersarmut nicht ausreichend berücksichtigt. Die beiden großen Frauenverbände kfd und Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB) sammelten in einer gemeinsamen Unterschriftenaktion im Mai und Juni 2012 über 202 000 Unterschriften für „Mehr Generationengerechtigkeit bei der Rente“. Am 26. Juni wurden sie in Berlin der zuständigen Bundessozialministerin Ursula von der Leyen übergeben.

Im Laufe des Sommers hat sich kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen gemeinsam mit KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth außerdem in Briefen an die Bundeskanzlerin, die zuständigen Bundesministerinnen und -minister sowie an die Abgeordneten der beteiligten Bundestagsausschüsse gewandt.

Dranbleiben! Mitmachen!

Die kfd-Bundesvorstand hat vor der Bundestagswahl im September 2013 alle kfd-Mitglieder noch einmal um Unterstützung gebeten: Suchen Sie das Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises oder schreiben Sie ihnen! Wenden Sie sich gleichzeitig an Ihre örtliche Presse und bitten um Berichterstattung über das Thema. Weisen Sie in diesem Rahmen gerne auch auf das weiterführende Rentenmodell der Katholischen Verbände hin. Hintergrundinformationen, einen Musterbrief an Abgeordnete, eine Muster-Presserklärung und weiterführende Links - u.a. zur Abgeordnetensuche - finden Sie in der rechten Spalte dieser Seite.

Machen Sie mit! Setzen Sie sich für Rentengerechtigkeit ein. Dranbleiben!

Die gemeinsame Presseerklärung (12. September 2012) von kfd und KDFB lesen.

Über 202.000 Unterschriften

Bei der Übergabe der 202.263 Unterschriften: Maria Theresia Opladen, Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen und Dr. Maria Flachsbarth (von links). Quelle des Fotos: KDFB