Schnappschüsse von der Podiumsdiskussion zu Karrieremustern von Frauen am 19.9.2009

"ArbeitsLeben - Macht, Stärke, Eigensinn! - Karrieremuster von Frauen" lautete der Titel einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die am 19. September 2009 im "Haus der Geschichte" in Bonn stattfand. Rund 200 Frauen waren der Einladung der integrierten Gemeinschaft "kfd-Berufstätige Frauen" gefolgt. In der Gesprächsrunde, die im Rahmen der bundesweiten kfd-Aktionswoche "Leidenschaftlich glauben und leben - kfd verbindet" stattfand, berichteten Frauen, die ihren Weg an herausragende Positionen in Politik, Wirtschaft und Kirche bereits gefunden haben, über ihre Erfahrungen.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Veranstaltung.

Fotos: Thomas E. Götz

Blick in die Eingangshalle vom 'Haus der Geschichte'.
Blick in die Eingangshalle vom 'Haus der Geschichte'.
Blick in die Eingangshalle vom 'Haus der Geschichte'.
Führung durch die Ausstellung.
Führung durch die Ausstellung.
Ingrid Müller, Vorsitzende der 'kfd-Berufstätige Frauen' begrüßt die Gäste.
Das Podium...
... mit beruflich erfolgreichen Frauen...
ASCII text, with no line terminators
Prof. Dr. Corinna von Au von der Fachhochschule für angewandtes Management in Erding.
Dr. Katharina Corsepius, Hochschuldozentin und Kunsthistorikerin an der Uni Bonn.
Maria Theresia Opladen, kfd-Bundesvorsitzende sowie ehemalige Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete, mit WDR-Moderatorin Randi Crott, die die Gesprächsrunde leitet.
Bärbel Dieckmann, scheidende Bonner Oberbürgermeisterin und neue Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe.
Elisabeth Neuhaus, Leiterin der Abteilung Erwachsenenseelsorge im Erzbischöflichen Generalvikariat Köln.
Dr. Barbara Stiegler, Leiterin des Arbeitsbereiches Frauen- und Geschlechterpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn.
Aufmerksame Zuhörerinnen.
Der Saal beim Schlussapplaus.
kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen dankt allen Mitwirkenden und schließt die Veranstaltung.
Pressefoto mit dem Werbeplakat der Veranstaltung.