kfd-Bundesversammlung 2017

Der kfd-Bundesverband hat sich vom 15. bis 17. Juni 2017 im Erbacher Hof in Mainz zu seiner jährlichen Bundesversammlung getroffen. Die rund 90 Delegierten aus 20 Diözesanverbänden und dem Landesverband Oldenburg haben für eine Amtszeit von vier Jahren einen neuen Bundesvorstand gewählt und mit Ehrengästen aus Kirche und Politik den bisherigen Vorstand verabschiedet.

Neue kfd-Bundesvorsitzende ist Mechthild Heil, ihre Stellvertreterinnen sind Monika von Palubicki und Prof'in Dr. Agnes Wuckelt.

Opens internal link in current windowZur Pressemitteilung


Fotos: kfd/Kay Herschelmann

Einen Tag vor der Wahl bedankt sich der noch amtierende geschäftsführende kfd-Bundesvorstand (hier mit Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse, links). Maria Theresia Opladen (Vorsitzende, 2.v.l.) und ihre Stellvertreterinnen Irmentraud Kobusch (2.v.r.) und Anna-Maria Mette (rechts) stellen sich nicht wieder zur Wahl.
Einen Tag vor der Wahl bedankt sich der noch amtierende geschäftsführende kfd-Bundesvorstand (hier mit Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse, links). Maria Theresia Opladen (Vorsitzende, 2.v.l.) und ihre Stellvertreterinnen Irmentraud Kobusch (2.v.r.) und Anna-Maria Mette (rechts) stellen sich nicht wieder zur Wahl.
Der erste Tag der Bundesversammlung: Maria Theresia Opladen begrüßt als Bundesvorsitzende die Delegierten im Erbacher Hof.
Gute Laune bei den Delegierten
Die Mitglieder des Bundesvorstandes
Nach dem Bericht des Bundesvorstandes debattiert die Bundesversammlung über einen Aufruf der kfd zur Bundestagswahl.
Die Delegierten aus 20 Diözesanverbänden und dem Landesverband Oldenburg entscheiden sich für eine klare Positionierung gegen Populismus sowie einen Appell an Gewissen, Werte und Ziele der kfd-Frauen.
Einen Tag vor der Wahl bedankt sich der noch amtierende geschäftsführende kfd-Bundesvorstand (hier mit Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse, links). Maria Theresia Opladen (Vorsitzende, 2.v.l.) und ihre Stellvertreterinnen Irmentraud Kobusch (2.v.r.) und Anna-Maria Mette (rechts) stellen sich nicht wieder zur Wahl.
Stehende Ovationen und Dank von den Delegierten
Im Innenhof des Erbacher Hofes
Am Ende des ersten Tages der Bundesversammlung (Fronleichnam) feiern die Delegierten die Eucharistiefeier.
Ulrike Göken-Huismann und Pater Dominik Kitta leiten im Innenhof des Erbacher Hofes die Eucharistiefeier.
Einzug in die Kapelle des Erbacher Hofes
Am nächsten Morgen beginnt der lange Wahltag.
Mechthild Heil bei ihrer Vorstellung zur Wahl als Bundesvorsitzende.
Die Stimmzettel werden vom Wahlausschuss gezählt.
Herzlichen Glückwunsch: Maria Theresia Opladen (rechts) übergibt das Amt der Bundesvorsitzenden an die frisch gewählte Mechthild Heil.
Danach folgt die Wahl der stellvertretenden Bundesvorsitzenden: Es kandidieren Monika von Palubicki....
... und Prof'in Dr. Agnes Wuckelt.
Die Delegierten stellen nach der Vorstellung Fragen.
Die Wahlzettel werden eingesammelt.
Der neue geschäftsführende kfd-Bundesvorstand ist komplett.
Gut gelaunt präsentieren sich die neue Bundesvorsitzende Mechthild Heil (Mitte) sowie die stellv. Bundesvorsitzenden Monika von Palubicki (rechts) und Prof'in. Dr. Agnes Wuckelt
Ulrike Göken-Huismann wird als Geistliche Begleiterin für vier weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt.
Auch Pater Dominik Kitta OPraem wird von der Bundesversammlung zum Präses des kfd-Bundesverbandes wiedergewählt.
Blumensträuße und Applaus für die Wiedergewählten.
Danach werden weitere Bundesvorstandsmitglieder gewählt: Die Kandidatinnen warten außerhalb des Saales, bis sie zur Vorstellung hineingerufen werden.
Eine Umarmung für Mechthild Burk, die erneut in den Bundesvorstand gewählt wird.
Auch Barbara Striegel (rechts) bleibt für eine weitere Amtszeit im Vorstand.
Neu gewählt wird Lucia Maria Lagoda.
Die neue Bundesvorsitzende Heil (links) und die ehemalige Bundesvorsitzende Opladen (rechts) gratulieren Monika Mertens (Mitte) zu ihrer Wahl in den Bundesvorstand.
Der neue Bundesvorstand ist komplett.
Die ehemaligen und die neu gewählten Mitglieder posieren zusammen.
Am Freitagabend werden die alten Mitglieder feierlich verabschiedet.
Geladen sind Ehrengäste aus Politik und Kirche, u.a. die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates Mona Küppers (links, hier mit der Anna-Maria Mette)
Dr. Franz-Josef Bode, Bischof des Bistums Osnabrück und Vorsitzender der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz, betont in seiner Rede die Bedeutung der kfd in Kirche und Gesellschaft.
Persönlicher Dank für Maria Theresia Opladen
Den Einfluss der Lobbyarbeit der kfd auf die Politik hebt auch kfd-Mitglied und Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Prof. Dr. Maria Böhmer, MdB (CDU), hervor.
Prof. Dr. Maria Böhmer (links) mit der scheidenden kfd-Bundesvorsitzenden Opladen (rechts) und mit der frisch gewählten kfd-Bundesvorsitzenden Heil.
Dr. Stefan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken: 'Die lebendige Kraft, engagierte Haltung und scharfe Kritik machen die kfd zu einer wichtigen Partnerin in den Bemühungen um den Diakonat der Frauen.'
Auch Kollegialverbände kommen bei der Verabschiedung des Bundesvorstandes zu Wort: Christine Boehl als Vizepräsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), Wolfgang Ehrenlechner (2.v.l.) als Bundesvorsitzender der katholischen Jugendverbände und -organisationen (BDKJ) sowie Ulrich Vollmer als Bundessekretär des Kolpingwerkes.
Abschiedsgeschenke für die langjährige Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen (2.v.r), die stellv. Bundesvorsitzenden Irmentraud Kobusch (r.) und Anna-Maria Mette (Mitte) sowie die ausscheidenden Bundesvorstandsmitglieder Josefa Bernal Copano (l.) und Ursula Reinsch.
Auch die Diözesanverbände sagen 'Danke'. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Bei der Verabschiedungsfeier kommt jeder Diözesanverband/ Landesverband zu Wort...
... und bedankt sich auf ganz individuelle Weise.
Danke und Auf Wiedersehen: Der scheidende geschäftsführende kfd-Bundesvorstand
Am nächsten Tag geht die Bundesversammlung weiter mit den Berichten aus der Bundesgeschäftsstelle - erstmals eröffnet von der neuen Bundesvorsitzenden Mechthild Heil (2.v.l.).
Themen sind u.a. das 100. Jahrgangsjubiläum von 'Frau und Mutter'...,
... die Mitgliederwerbekampagne, die Rentenpostkarte und der Katholikentag 2018.