kfd-Basistreff 2014: "Frauen.Macht.Zukunft."

Der traditionelle Basistreff griff in diesem Jahr das Motto der neuen Mitgliederwerbekampagne auf: "Frauen.Macht.Zukunft." Vom 29. bis 31. August versammelten sich mehr als 100 Frauen aus allen Diözesanverbänden, Mitglieder des Bundesvorstandes und Mitarbeiterinnen der Bundesgeschäftsstelle in Mainz. Unsere Schnappschüsse entstanden während der gemeinsamen Arbeit und bei der abendlichen Bühnenshow, in der die Teilnehmerinnen die Ergebnisse der neun Werkstätten präsentierten.

Fotos: Annegret Hultsch


Die Werkstatt  'Frauen verdienen mehr! Flagge zeigen für Entgeltgleichheit'.
Die Werkstatt 'Frauen verdienen mehr! Flagge zeigen für Entgeltgleichheit'.
Spaß und gute Stimmung garantiert: der traditionelle Basistreff!
Die Kunstwerkstatt 'ZukunftsSzenarien... Visionen mit Form & Farbe' unter Leitung von Dr. Rosa Jahnen (3. von rechts; kfd-Bundesverband).
'Aktiv und beherzt die Schöpfung bewahren' ist Anliegen der Werkstatt 'Frauen gestalten die Welt, in der wir morgen leben'. Die Leitung hat Helga Klingbeil-Weber vom kfd-Bundesverband (hinten links in dunkler Kleidung).
Die Werkstatt 'Wir sind dabei nicht auf uns allein gestellt' bereitet den Sonntagsgottesdienst des Basistreffs vor. Die Leitung haben Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Leiterin/Begleiterin des kfd-Bundesvorstandes (hier im Bild)...
... und Bundespräses Pater Dominik Kitta. Natürlich stellt diese Gruppe...
... am Samstagabend bei der Bühnenshow (noch) nichts vor!
'Machtvolle Frauen in der Bibel' sind Thema der Werkstatt, die Claudia Seeger (1. rechts neben der Tür) vom kfd-Bundesverband leitet.
Sabine Harles (im gelben Oberteil) vom kfd-Bundesverband initiiert 'ein etwas anderes Modeatelier'. Die Werkstatt zum fairen Handel steht unter der Überschrift 'Gerecht und schön: Von der Fabrik in den Kleiderschrank'.
Schnappschuss aus der 'LebensWerkstatt' 'Ich interessiere mich sehr für die Zukunft - ich werde dort den Rest meines Lebens verbringen'. Die Leitung hat Brigitte Vielhaus vom kfd-Bundesverband (ganz links mit dem Rücken zur Kamera).
Gisela Göllner-Kesting vom kfd-Bundesverband (rechts im Bild) bietet eine Zukunftswerkstatt zum Equal Pay Day an: 'Frauen verdienen mehr! Flagge zeigen für Entgeltgleichheit'.
Songs, Szenen und mehr lernen und proben die Teilnehmerinnen der Werkstatt 'Frauen... lebendig, so wie noch nie'. Die Leitung hat die Kölner Musikerin und Entertainerin Bea Nyga (am Klavier), die von ihrer Schwester Barbara Gorschlüter mit der Gitarre begleitet wird.
Das kleine ABC der Rhetorik vermittelt Jutta Flüthmann vom kfd-Bundesverband (hintere Reihe links vom Flipchart). 'Mit starken Argumenten für die kfd werben!' ist die Werkstatt überschrieben.
Superstimmung im Saal am Samstagabend. Gleich präsentieren die Gruppen ihre Werkstattergebnisse.
Die Moderation haben Brigitte Vielhaus, Abteilungsleiterin beim kfd-Bundesverband, und...
... Barbara Striegel, Mitglied des kfd-Bundesvorstandes.
Die Werkstatt 'Machtvolle Frauen in der Bibel'.
Die Werkstatt  'Frauen verdienen mehr! Flagge zeigen für Entgeltgleichheit'.
Die Rhetorik-Werkstatt.
Die Ergebnisse der Kunstwerkstatt.
Modenschau der Werkstatt 'Gerecht und schön: Von der Fabrik in den Kleiderschrank'.
Präsentation der LebensWerkstatt  'Ich interessiere mich sehr für die Zukunft - ich werde dort den Rest meines Lebens verbringen'.
Die Werkstatt 'Frauen gestalten die Welt, in der wir morgen leben'.
Die Werkstatt 'Songs, Szenen und mehr'.
Blick in den Saal...
... und auf gut gelaunte Teilnehmerinnen.
Herzlicher Applaus.