Katholikentag 2016: Das kfd-Zelt

Mit rund 34.000 Dauerteilnehmenden und mehreren tausend Tagesgästen endete in Leipzig der 100. Deutsche Katholikentag. Die Jubiläumsveranstaltung, die vom 25. bis 29. Mai stattfand, stand unter dem Leitwort "Seht, da ist der Mensch".

Die kfd präsentierte sich vom 26. bis 28. Mai auf der Kirchenmeile unter dem Motto der dreijährigen Mitgliederwerbekampagne "Frauen.Macht.Zukunft."

Das 80qm große kfd-Zelt lockte mit verschiedenen Thementalks, Musik und Unterhaltungsprogramm viele Besucherinnen und Besucher aus der Region sowie aus dem gesamten Bundesgebiet an.

Opens external link in new window Der 100. Katholikentag in Leipzig: Ein Rückblick

Fotos: kfd/Kay Herschelmann, kfd/Saskia Bellem

Auf der Kirchenmeile.
Auf der Kirchenmeile.
Das kfd-Zelt auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz in der Leipziger Innenstadt
'Frauen.Macht.Zukunft.'
Unter dem Motto der Mitgliederwerbekampagne lud die kfd in ihr Zelt ein.
Maria Theresia Opladen, kfd-Bundesvorsitzende, eröffnete das Zelt am Donnerstag, 26. Mai.
Bea Nyga und ihre Schwester Barbara sorgten drei Tage für wunderbare musikalische Unterhaltung.
Und animierten zum Mitsingen...
...und Mittanzen
Jung und Alt kamen nach Leipzig.
'Seht', da ist der Mensch': Die Bühne auf dem Marktplatz in der Innenstadt.
Beste Stimmung im kfd-Zelt.
Der Spaß kam nicht zu kurz.
Magische Momente und Zelt-Zauberei.
Dafür sorgte Zauberin Johanna Lux.
Unübersehbar, das Motto der Mitgliederwerbekampagne 'Frauen.Macht.Zukunft.'
Auch Clownin Frieda war wieder zu Gast.
Afrikanische Klänge erfüllten das Zelt.
Die Percussion-Gruppe Ayodele.
Kaffee und Tee: kfd-Frauen aus dem Netzwerk-Ost...
...kümmerten sich um die Gäste.
Vor und hinter der Theke im Cafébereich.
Wünsche zum Reinhängen.
Auch die Sängerin Maite Kelly hing einen Wunsch ins Netz.
Verschnaufpause: In den kfd-Liegestühlen konnte frau bequem liegen.
Auch viele Mädchen und junge Frauen informierten sich über die Arbeit der kfd.
Lesestoff: Die kfd-Verbandszeitschrift 'Frau und Mutter'.
Informationen gab es an der Info-Theke.
Fleißige Helferinnen aus der Bundesgeschäftsstelle: Katharina Kosub, Monika Altenbeck und Heide Mertens.
Thementalk: u.a. mit Brigitte Vielhaus, Bundespräses Pater Dominik und Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Begleiterin.
Ursula Reinsch sprach zum Thema 'Kulturmittlerinnen'.
Über die 'Aktion Saubere Handys' berichtete die kongolesische Sozialarbeiterin Thérèse Mema
Der Appell von Aktivistin Thérèse Mema und missio: Keine Geschäfte der Mobilfunkunternehmer mit illegalem Coltan aus der Konfliktregion im Kongo.
Die Katholikentagsmeile mit dem kfd-Zelt aus der Höhe.
Am Freitagabend lud der Bundesverband zum Empfang ein.
Und viele Gäste kamen.
Die Einladung lautete 'Seht, wir sind viele'.
Anregende Gespräche...
...interessante Kontakte.......
....in zwangloser Atmosphäre.
Für Getränke und Imbiss war gesorgt.
Die Gäste genossen den Ausklang des Tages.
Freiwillige Helfer trafen auch auf Raumfahrer.
Auf der Kirchenmeile.
Jung und Alt waren auf der Kirchenmeile unterwegs.
Die Oper am Donnerstagabend.
Fronleichnamsgottesdienst.