Katholikentag 2014: Das kfd-Zelt auf der Kirchenmeile

 "Von Frau zu Frau – kfd verbindet": Unter diesem Motto lud die kfd beim 99. Deutschen Katholikentag in Regensburg in ein großes Zelt auf der Kirchenmeile. Dort erwartete die Gäste vom 29. bis 31. Mai ein buntes und abwechslungsreiches Programm - darunter stündlich Talkrunden zu Themen, die den Verband bewegen. Musik, Akrobatik, Clownerie und ein Café rundeten das Ganze ab.

Fotos: Kay Herschelmann (30), Michael Rieder (4), Christoph Korfmacher (4), Ulrike Brüne (1)

Nur hereinspaziert! Das große kfd-Zelt auf dem Schopperplatz.
Nur hereinspaziert! Das große kfd-Zelt auf dem Schopperplatz.
Nur hereinspaziert! Das große kfd-Zelt auf dem Schopperplatz.
Passend zum Motto 'Von Frau zu Frau - kfd verbindet' verschenken Vertreterinnen des Diözesanverbandes München/Freising selbstgemachte Freundschaftsbändchen in den kfd-Leitbildfarben.
Talkrunde 'Glauben und leben in der Diaspora - Verbandsarbeit in den neuen Bundesländern': Bundesvorstandsmitglied Barbara Striegel (links) wird von Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse befragt.
Talkrunde 'Damit die Kirche im Dorf bleibt - Das Engagement der kfd in den bayerischen Gemeinden': Maria Wittmann vom Diözesanverband München/Freising (links) im Gespräch mit Petra Gohr-Guder, Stabsstellenleiterin beim kfd-Bundesverband.
Anni Rennock, Sprecherin des Ständigen Ausschusses 'Hauswirtschaft und Verbraucherthemen', berichtet über 'Von der schwarzen Arbeit zur weißen Weste - Haushalte als Arbeitgeber'. Die Fragen stellt Beate Kruse.
Die Kabarettistin Ulrike Böhmer.
Frauenpower zeigen...
...die Sportstudentinnen 'Akrobatik-Duo'.
'Patricia' strahlt...
...und beweist zirkusreife Gelenkigkeit.
Rita Spangler, langjährige Vorsitzende des kfd-Diözesanverbandes München/Freising (links), sucht sich bei Margret Zimmer ein Freundschaftsbändchen aus.
Man kennt sich nicht, kommt aber schnell ins Gespräch: Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Leiterin/Begleiterin im Bundesvorstand, mit einem Besucher.
Der Café-Bereich im Zelt.
Talkrunde 'Frauen geben Kirche Zukunft - wer sonst?!': Stellvertretende Bundesvorsitzende Irmentraud Kobusch (links) im Gespräch mit Monika Altenbeck, Referentin beim kfd-Bundesverband.
Ruth Stadtmüller begleitet an allen Tagen musikalisch - professionell, mit schöner Musikauswahl, unermüdlich...
...und immer wieder zum Mitsingen animierend.
Vergnügtes Publikum...
...beim Jongleur Peter Gerber, der seine Vorführung...
...mit Humor würzt und überraschte Gäste als Handlanger einspannt.
Neugieriger Blick ins Gästebuch: Wer war schon da? Wie lauten die Kommentare? Barbara Kroher und Heidemarie Hetzler vom Diözesanverband München/Freising mit Bundesgeschäftsführerin Beate Kruse (von links).
Petra Gohr-Guder (links) interviewt Anne Attenberger vom kfd-Diözesanverband München/Freising zum Thema 'Brauchtum lebendig halten - Wallfahrten und mehr mit der kfd in Bayern'.
Buntes Treiben auch draußen vorm kfd-Zelt.
Talkrunde 'Wenn nicht jetzt, wann dann? Zulassung von Geschieden-Wiederverheirateten zu den Sakramenten': Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen (rechts) mit Brigitte Vielhaus, Abteilungsleiterin beim kfd-Bundesverband.
An Themensäulen können Gäste mit Bällchen werten, was ihnen besonders am Herzen liegt.
Ausschnitt aus der Fotowand 'Brücken bauen - ich bin dabei. Mein Beitrag ist...'.
Anregende Gespräche mit Umtrunk und Imbiss bei der Zeltparty am Freitagabend.
Besucherinnen...
...gelöste Stimmung...
...und leckere Häppchen...
...im vollen Zelt.
Neugierige Zaungäste...
...die auch durch die Musik angelockt werden.
Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste aus Politik, Kirche, befreundeten Verbänden und der kfd.
Nicht mehr zu toppen: Bei den Themensäulen findet die Forderung nach Entgeltgleichheit für Frauen und Männer die stärkste Unterstützung.
Zuhause in Ruhe nachzulesen: Im Zelt gibt es auch jede Menge Informationsmaterial über die kfd.
Herzlich, freundlich, engagiert: Vertreterinnen des Diözesanverbandes München/Freising vor gut gefüllter Fotowand.
Clownin Frieda alias...
...Katrin Nolte.