Start des Projekts "Haushalte als Arbeitgeber"

Mit der Fachtagung "Von der schwarzen Arbeit zur weißen Weste" am 23./24. Januar 2014 in Mainz startete die kfd ihr Projekt "Haushalte als Arbeitgeber". In Kooperation mit dem "Kompetenzzentrum Professionalisierung und Qualitätssicherung haushaltsnaher Dienstleistungen" der Universität Gießen soll ermittelt werden, welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen Privathaushalte brauchen, um zu fairen Bedingungen und rechtlich abgesichert haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können.

Fotos: Rita Monz

kfd-Bundesvorsitzende Opladen im Kreis der Expertinnen für haushaltsnahe Dienstleistungen: (von links) Mechthild Konerding, Mareike Bröcheler, Dr. Claudia Weinkopf, Prof. Uta Meier-Gräwe, Maria Theresia Opladen, Annette Angermann, Jutta Jetzke.
kfd-Bundesvorsitzende Opladen im Kreis der Expertinnen für haushaltsnahe Dienstleistungen: (von links) Mechthild Konerding, Mareike Bröcheler, Dr. Claudia Weinkopf, Prof. Uta Meier-Gräwe, Maria Theresia Opladen, Annette Angermann, Jutta Jetzke.
kfd-Bundesvorsitzende Opladen im Kreis der Expertinnen für haushaltsnahe Dienstleistungen: (von links) Mechthild Konerding, Mareike Bröcheler, Dr. Claudia Weinkopf, Prof. Uta Meier-Gräwe, Maria Theresia Opladen, Annette Angermann, Jutta Jetzke.
Dr. Heide Mertens, Abteilungsleiterin beim kfd-Bundesverband, moderiert die Diskussion, im Hintergrund Dr. Claudia Weinkopf, Institut Arbeit und Qualifikation, Uni Duisburg-Essen.
Helga Klingbeil-Weber, Referentin beim kfd-Bundesverband, Maria Anneken, ehemalige Sprecherin des 'Ständigen Aussschuss' Hauswirtschaft und Verbraucherthemen', Dr. Heide Mertens (von links).
Kreative Gruppenarbeit: 'Anbieterinnen' haushaltsnaher Dienstleistungen treffen auf potenzielle 'Kundinnen'.
Der Schnappschuss zeigt von links: Mareike Bröcheler, wissenschaftliche Mitarbeiterin Uni Gießen, Maria Theresia Opladen, Prof. Uta Meier-Gräwe, Leiterin des Kompetenzzentrums PQHD, stehend die Seminarleitung Helga Klingbeil-Weber und Dr. Heide Mertens mit Teilnehmerin.
Das Thema regt an zur Diskussion: (von links) Dorothea Haunhorst (Diözesanverband Hildesheim), Anni Rennock, Sprecherin des 'Ständigen Ausschuss' Hauswirtschaft und Verbraucherthemen', und ihre Stellvertreterin Margot Klein.
Podiumsdiskussion mit allen Fachleuten: (von links) Karsten Kassner, Annette Angermann, Prof. Uta Meier-Gräwe, Tagungsleitung Helga Klingbeil-Weber und Dr. Heide Mertens, Mechthild Konerding, Jutta Jetzke.
Gerechte Entlohnung für Frauen fordert die kfd beim Equal Pay Day. Dem schließen sich die Tagungsgäste gerne an: (von links) Karsten Kassner (Ramboll-Consulting Bildung, Familie und gerechte Teilhabe im Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser des BMFSFJ), Annette Angermann (VDI/VDE Innovation und Technik) und Prof. Uta Meier-Gräwe (PQHD Giessen)...
... ebenso wie Jutta Jetzke, Wir eG Braunschweig, und Mechthild Konerding, Zauberfrau Münster, mit Dr. Heide Mertens (von rechts).