Schnappschüsse von der Delegiertenversammlung 2008 und vom Abschiedsfest für Magdalena Bogner

Am 14. Juni 2008 wurde in Mainz Verbandsgeschichte geschrieben: Die Delegiertenversammlung - die nur alle acht bis zehn Jahre tagt - verabschiedete erstmals ein Leitbild. Unter dem Motto "kfd - leidenschaftlich glauben und leben" umreißt das Leitbild in zehn prägnanten Sätzen, wer die kfd ist und was sie erreichen will.

Am Abend fand in festlichem Rahmen in Anwesenheit von zahlreichen prominenten Gästen und Weggefährtinnen/Weggefährten die Verabschiedung der bisherigen Bundesvorsitzenden Magdalena Bogners statt. Sie hatte elf Jahre an der Spitze des Verbandes gestanden.

Fotos: Thomas E. Götz und Ulrike Brüne (3)

Bildergalerie: Delegiertenversammlung 2008

Wenn die bunten (kfd-)Fahnen wehen: Blick auf den Tagungsort, das Mainzer Congress Centrum.
Wenn die bunten (kfd-)Fahnen wehen: Blick auf den Tagungsort, das Mainzer Congress Centrum.
Wenn die bunten (kfd-)Fahnen wehen: Blick auf den Tagungsort, das Mainzer Congress Centrum.
Bundesvorsitzende Magdalena Bogner begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Delegiertenversammlung.
'Sara, unsere Wegbegleiterin': Geistlicher Impuls von Andrea Kett (links) und Rita Höfer.
Die neu gewählte Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen (rechts) stellt sich vor. Neben ihr Magdalena Bogner, die elf Jahre an der Spitze des Verbandes stand.
Blick in den Saal.
Blick auf Antragskommission und Versammlungsleitung.
Sie leiteten die Abstimmungen: Dr. Julie Kirchberg (links) und Brigitte Vielhaus.
Viel Technik: Die Delegiertenstimmen werden elektronisch gezählt.
Die jüngste und die älteste Delegierte - Cornelia Janßen (links) und Astrid Dazert - zünden eine Kerze an.
Blick in Richtung Bühne.
Roswitha Vesper hat den Leitbildprozess begleitet und moderiert nun auch seinen Abschluss, die Delegiertenversammlung.
Delegierte...
Delegierte...
Delegierte...
Delegierte...
Delegierte...
Wer intensiv arbeitet, muss zwischendrin auch einmal essen.
Die Schauspielerin Veronika Maruhn und ihr Team...
...setzten künstlerische Akzente.
Zu den Hinguckern im Foyer gehörten die Arbeiten der Gruppe Junger Frauen, die den Leitbildprozess begleitet hatte.
Das Abstimmungsergebnis.
Der Bundesvorstand versammelt sich zum Erinnerungsfoto.

Bildergalerie: Abschiedsfest Magdalena Bogner

'Herzlich willkommen': Gespräche und Begegnungen im Foyer.
'Herzlich willkommen': Gespräche und Begegnungen im Foyer.
'Herzlich willkommen': Gespräche und Begegnungen im Foyer.
'Herzlich willkommen': Gespräche und Begegnungen im Foyer.
'Herzlich willkommen': Gespräche und Begegnungen im Foyer.
'Herzlich willkommen': Gespräche und Begegnungen im Foyer.
Die Stellvertretende Bundesvorsitzende Ute Schröder begrüßt die Anwesenden und führt durch den Abend.
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Erzbischof von Freiburg, Dr. Robert Zollitsch, würdigt Magdalena Bogners Engagement: 'Unsere Kirche braucht Frauen und Männer wie Sie.'
Lob und Anerkennung auch namens des Katholischen Deutschen Frauenbundes: Vorsitzende Ingrid Fischbach, MdB.
'Die Gemeinsamkeiten haben uns stark gemacht': Brunhilde Raiser, Vorsitzende des Deutschen Frauenrates und Vorsitzende der Evangelischen Frauen in Deutschland.
Gesungener Dank der Diözesanverbände aus dem Norden Deutschlands.
Abschiedswinken mit den roten Schals vom Osnabrücker Katholikentag.
Gesungener Dank der Diözesanverbände ...
...aus dem Osten Deutschlands.
Dank der Diözesanverbände ...
... aus dem Westen Deutschlands.
Dank der Diözesanverbände aus dem Süden Deutschlands.
Bayerische Töne.
Auch der Bundesvorstand...
...drückt seine Anerkennung und Verbundenheit aus.
Bundesgeschäftsführerin Reinhild Engel und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der...
...Bundesgeschäftsstelle in Düsseldorf sagen ebenfalls Dank.
Stand elf ereignisreiche Jahre an der Spitze des kfd-Bundesverbandes: Magdalena Bogner, die sich nun aus dem Amt verabschiedete.
Die beiden kfd-Repräsentantinnen mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, und DBK-Sekretär Pater Dr. Hans Langendörfer.