Schnappschüsse von der Auftaktveranstaltung zur Leitbild-Aktionswoche

Rund 4.000 Frauen aus dem ganzen Bundesgebiet kamen am 12. September 2009 zum Aktionstag "leidenschaftlich glauben und leben - kfd verbindet" auf den Marktplatz vor dem Düsseldorfer Rathaus. Mit einer Bühnenshow und vielfältigen Informationsangeboten zeigte die Auftaktveranstaltung zu einer bundesweiten Aktionswoche, was dieser Verband bewegt und welche Ziele er in Zukunft besonders verfolgt: Frauen in der kfd engagieren sich für eine bessere gesellschaftliche Position, mehr Anerkennung innerhalb der Kirche und Mitsprache in der Politik.

Bei YouTube finden Sie auch ein Video von der Auftaktveranstaltung: www.youtube.com/watch?v=4qbUiYeiDU0

Fotos: Kay Herschelmann

Blick von der Bühne in die Zuschauermenge.
Blick von der Bühne in die Zuschauermenge.
Blick von der Bühne in die Zuschauermenge.
Die kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen begrüßt den Düsseldorfer Oberbürgermeister der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Dirk Elbers, der 'stolz darauf' ist, 'dass der kfd-Bundesverband seit über 80 Jahren seinen Sitz in Düsseldorf hat'.
Wie im 'richtigen' Leben? Das Improvisationstheater 'Die Hottenlotten' aus Bochum.
Talkrunde 'kfd und Kirche - Von der eigenen Spiritualität bis zum globalen Dialog': (von links) Astrid Dazert, Moderatorin Susanne Wieseler (bekannt aus der 'Aktuellen Stunde' im Westfernsehen), Christa Mertens und Mechthild Warczok.
Die 'O-town Gospelsingers' aus Mönchengladbach.
Schönes und Originelles aus abgelegten Herrenoberhemden: Das kfd-Projekt 'Adam für Eva' stellt in einem der ingesamt sieben Präsentationszelte Arbeiten vor.
Im Zelt mit den Publikationen des kfd-Bundesverbandes - allen voran die Mitgliederzeitschrift 'Frau + Mutter' - finden auch die Werbeartikel großes Interesse.
Frauenpower (nicht nur) mit Powerriegeln: Mitglieder der Paderborner Gruppe.
Talkrunde 'Die kfd in Politik und Gesellschaft - Von der Rente bis zur Kulturmittlerin': (von links) Josefa Maria Bernal Copano, Gabriele Koetz, Susanne Wieseler und Maria Anneken.
Tänzerinnen des 'Jungen Tanzhauses NRW'.
Blick ins Zelt der 'Gemeinschaft Hausfrauen in der kfd'.
Informationen und Gespräche...
... hier im Zelt der 'kfd-Berufstätige Frauen'.
... hier im Zelt der 'Aktion fair spielt - für faire Regeln in der Spielzeugproduktion'.
'kfd verbindet': Für alle Besucherinnen (und natürlich auch die Besucher) gab's ein rotes kfd-Armband.
Mitglieder-Nachwuchspflege bzw. Service für junge Mütter 'in Begleitung': Am Spielmobil wurden die jüngsten Gäste bestens unterhalten.
Schnappschuss vom Zelt, in dem die kfd-Aktion 'Häusliche Gewalt ist kein Schicksal' vorgestellt wurde und das Rentenmodell, das die kfd gemeinsamen mit anderen Verbänden entwickelt hat.
Zum Leitbildsatz 'kfd - ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende' schrieben Besucherinnen ihre Gedanken nieder.
Talkrunde 'kfd als Unterstützerin der einzelnen Frau - Von Selbstverwirklichung bis zur Weiterqualifikation': (von links) Mechthild Berens, Claudia Winkelnkemper, Susanne Wieseler und Anne Merkenich.
'It's raining men, hallelujah': 'BellaDonna' aus Dortmund.
Hille Erwin, Initiatorin des 'Haus des Karnevals' in der Düsseldorfer Altstadt, berichtete von ihrem ehrenamtlichen Engagement und lud die Besucherinnen des Aktionstages gleich zu Führungen durch das Museum ein. Die Resonanz war riesig.
Die Kölner Sängerin und Entertainerin Bea Nyga (hier ohne ihre 'franks'-Begleitband)...
... und die Reaktion des Publikums!
So ein Tag, so wunderschön wie heute...