Auftakt zum Modellprojekt "Junge Frauen"

Mit einer dreitägigen Auftaktveranstaltung startete am 26. November 2010 im Kolpinghaus in Fulda das kfd-Modellprojekt "Junge Frauen". Zielsetzung: mit neuen Methoden und Ansätzen junge Frauen für die kfd-Arbeit ansprechen und die in den Diözesanverbänden geplanten Aktivitäten ergänzen. Die 42 Teilnehmerinnen aus sieben kfd-Diözesanverbänden erlebten ein spannendes Programm mit Referaten und Workshops. Hier ein paar Schnappschüsse.

Fotos: Babette Braun

 

Anneliese Hecht, Referentin im Bibelwerk Stuttgart, führt zum Thema 'Identität, Wertebewusstsein und Wertewandel von Frauen' ein Dialoggespräch.
Anneliese Hecht, Referentin im Bibelwerk Stuttgart, führt zum Thema 'Identität, Wertebewusstsein und Wertewandel von Frauen' ein Dialoggespräch.
Teilnehmerinnen in Aktion.
Ein Schnappschuss.
Gespräch im kleineren Kreis.
Anneliese Hecht, Referentin im Bibelwerk Stuttgart, führt zum Thema 'Identität, Wertebewusstsein und Wertewandel von Frauen' ein Dialoggespräch.
Annemarie Schweighofer-Brauer, Sozialwissenschaftlerin aus Innsbruck, gibt einen Einblick in die die Veränderungen der Lebens- und Arbeitswelt von jungen Frauen.
Sie gehört passgenau zur 'Zielgruppe' des neuen Modellprojektes...
Referentinnen aus der kfd-Bundesgeschäftsstelle leiten die Auftaktveranstaltung: Gisela Göllner-Kesting und Sabine Harles.
Eine neue Methodenübung.
Eine neue Methodenübung.
Kein Enten-, aber ein Stocktanz.
Es gibt 'was zu lachen.
Aktion mit Musik.
Gleich geht's los...