Abschluss der Mitgliederwerbekampagne "Frauen.Macht.Zukunft." 2017 in Köln

Über 32.000 Neumitglieder, ein gestärktes Zugehörigkeitsgefühl, Stolz auf den eigenen Verband und Motivation für die Zukunft - das ist die Bilanz von "Frauen.Macht.Zukunft.": Die bundesweite kfd-Mitgliederwerbekampagne ist nach drei Jahren Laufzeit am Samstag, 30. September 2017 mit einem großen Finale zu Ende gegangen.

Gemeinsam Rückschau halten auf die Erfolge und in die Zukunft starten, dazu hatte der Bundesverband nach Köln eingeladen. Rund 1.100 Frauen aus ganz Deutschland waren dieser Einladung gefolgt.

Opens internal link in current windowZur Pressemitteilung

Fotos: kfd/Tina Umlauf

Mitglieder aus dem kfd-Bundesvorstand, wie hier Monika Mertens, Anni Rennock und Mechthild Burk, waren beim Abschluss der Mitgliederwerbekampagne dabei.
Mitglieder aus dem kfd-Bundesvorstand, wie hier Monika Mertens, Anni Rennock und Mechthild Burk, waren beim Abschluss der Mitgliederwerbekampagne dabei.
Zum großen Abschluss der dreijährigen Mitgliederwerbekampagne 'Frauen.Macht.Zukunft.' versammelten sich mehr als 1.000 Frauen in Köln.
Auf dem Bahnhofsvorplatz lockte eine große Bühne kfd-Frauen und weitere Interessierte an.
Trotz des mäßigen Wetters waren die Frauen bester Stimmung.
Für musikalische Unterhaltung sorgte wie immer Bea Nyga.
In einer Frauen-Zukunfts-Prozession zogen die kfd-Frauen durchs Kölner Domviertel in den Dom.
Angeführt wurde die Prozession von der Samba-Gruppe 'Queerelas'.
Die Frauen hielten Schilder und Transparente mit zentralen kfd-Forderungen in die Höhe.
Mitglieder aus dem kfd-Bundesvorstand, wie hier Monika Mertens, Anni Rennock und Mechthild Burk, waren beim Abschluss der Mitgliederwerbekampagne dabei.
Mit Regenschirmen und Regencapes trotzen die Frauen dem schlechten Wetter.
'Frischer Wind in die Kirche' - eine von vielen kfd-Forderungen.
Einzug in den Kölner Dom
Der Wortgottesdienst 'Kommt in mein Haus' im Kölner Dom.
Gefeiert wurde der Frauengottesdienst mit Geistlichen Begleiterinnen/ Leiterinnen und Präsides der kfd.
Ulrike Göken-Huismann, Geistliche Begleiterin im kfd-Bundesverband, und Bundespräses Pater Dominik Kitta OPraem, führten durch die Wortgottesfeier im Kölner Dom.
Nach dem Gottesdienst ging das Bühnenprogramm auf dem Bahnhofsvorplatz weiter: Die ehemalige Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen (links) - 2014 Initiatorin der Kampagne - im Gespräch mit Moderatorin Susanne Wieseler.
Sie gaben der Mitgliederwerbekampagne ihr Gesicht: Die Kampagnenmodels. Drei von ihnen waren beim Abschluss in Köln mit dabei.
Sie hatten besonders viele Neumitglieder geworben: Die Superwerberinnen berichteten von ihrem Engagement.
kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil (rechts) verkündete die Neumitglieder-Zahlen auf der Bühne am Kölner Bahnhofsvorplatz.
Die kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil dankte allen an der Kampagne Beteiligten, besonders den ehrenamtlichen Werberinnen und den Neumitgliedern.
Ausblick: Die kfd-Frauen blickten mit speziellen Brillen in die Zukunft.
Frauen.Macht.Weiter.: Das kfd-Motto nach Abschluss der Kampagne, präsentiert von der Impro-Theatergruppe 'Frizzles'.
Zum großen Finale tanzten die Mädchen der Ballettschule 'MoMo' und der Mädchenchor der Domsingschule Aachen zum Lied 'Frauen.Macht.Weiter.'