PRESSE

"Frauen.Macht.Zukunft.": Programm der kfd auf dem 100. Katholikentag

20. Mai 2016:

Vom 25. bis 29. Mai findet unter dem Leitwort "Seht, da ist der Mensch" der 100. Deutsche Katholikentag in Leipzig statt. Die kfd ist erneut dabei und präsentiert sich unter dem Motto der dreijährigen Mitgliederwerbekampagne "Frauen.Macht.Zukunft" mit Talks im Zelt und bei großen Podien. Die kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen: "Das Motto 'Seht, da ist der Mensch' erinnert uns daran, dass wir einmal unsere Brille ablegen sollten. Jede und jeder von uns sieht die Welt durch eine Brille von eigenen Vorstellungen und Erwartungen." Einer, der einfach die Menschen mit ihren Ängsten und Hoffnungen, ihrem Glück und Leid gesehen habe, sei Jesus Christus gewesen, der somit Vorbild für das eigene Mensch-Sein bliebe. "Es ermutigt uns, mit offenen ...

weiterlesen

POSITIONEN

Positionspapier: "Ökumene bewegt Frauen−Frauen bewegen Ökumene"

17. Mai 2016:

Die kfd-Bundesversammlung hat am 06. Mai 2016 einstimmig das Positionspapier "Ökumene bewegt Frauen - Frauen bewegen Ökumene" verabschiedet. Die kfd bekräftigt damit ihr ökumenisches Engagement und benennt auf der Basis der Ökumenischen Leitsätze des Christinnenrates, die 2007 von der Mitgliederversammlung des Christinnenrates unter Mitwirkung der kfd verabschiedet wurden, konkrete Handlungsschritte.

weiterlesen

PRESSE

kfd erfreut über Bewegung in der Frage nach Diakonat für Frauen

giojioMaria Theresia Opladen
13. Mai 2016:

Die kfd ist erfreut über die gestrige Zusage von Papst Franziskus, die Zulassung von Frauen zum sakramentalen Diakonat zu prüfen und damit die Rolle der Frau in der katholischen Kirche zu stärken. Maria Theresia Opladen, kfd-Bundesvorsitzende: "Es wäre ein deutliches Signal für die Glaubwürdigkeit der Kirche, wenn in diese Frage sichtbare Bewegung käme. Daher begrüßen wir jeden Schritt in Richtung einer notwendigen Öffnung hin zu mehr Geschlechtergerechtigkeit, wird die Kirche doch an der Basis mehrheitlich von Frauen getragen." Opladen beruft sich weiterhin auf das kfd-Positionspapier "Frauen geben Kirche Zukunft", das die kfd-Bundesversammlung bereits im Mai 2013 einstimmig verabschiedet hatte: "Das Amt des Diakonats bildet die Nachfolge des dienenden ...

weiterlesen

PRESSE

60 Jahre: Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung (BAG) feiert Jubiläum

(v.l.) Bernhard Witte, Mitglied des Leitungsteams der BAG und Leiter Familienbildungsstätte Lübeck; Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp, Erzbistum Köln; Ursula Reinsch, Bundesvorstand kfd und im Leitungsteam der BAG; Kerstin Rau-Berthold, BAG Leitungsteam und Geschäftsführerin FBS Mönchengladbach; Maria Theresia Opladen, Bundesvorsitzende der kfd; Ulrike Paege, BAG Leitungsteam und Leiterin FBS Rheine; Beate Kruse, Bundesgeschäftsführerin kfd
11. Mai 2016:

Am Montag, 09. Mai, hat die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung (BAG) unter dem Motto "Ein rollender Stein setzt kein Moos an" ihr 60. Jubiläum im Kölner Maternushaus gefeiert. Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp aus dem Erzbistum Köln würdigte im Gottesdienst die Arbeit in den Familienbildungsstätten und verwies auf deren Bedeutung als Ort der Begegnung mit Kirche. Seit 1956 enges Band zwischen BAG und kfd Ulrike Paege vom Leitungsteam der BAG ging in ihrer Begrüßungsrede auf die gesellschaftlichen Veränderungen und stets neuen Herausforderungen in der 60-jährigen Geschichte der BAG ein. Die Bundesvorsitzende der kfd, Maria Theresia Opladen, machte die enge Verbundenheit und den gemeinsamen Entstehungszusammenhang deutlich: ...

weiterlesen

PRESSE

Bischof Wiesemann: "Frauen sind der Motor der Ökumene" - kfd-Bundesversammlung verabschiedet Ökumene-Papier

Die kfd-Bundesversammlung hat einstimmig das Positionspapier "Ökumene bewegt Frauen - Frauen bewegen Ökumene" verabschiedet. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann hielt den Impulsvortrag. © Foto: kfd/Kay Herschelmann
09. Mai 2016:

Am Freitag, 06. Mai, haben 85 Delegierte aller 20 Diözesanverbände und des Landesverbandes auf der Bundesversammlung der kfd einstimmig das Positionspapier "Ökumene bewegt Frauen – Frauen bewegen Ökumene" verabschiedet. Der Abstimmung voraus ging ein Studientag mit gleichlautendem Titel, dessen Podium aus Vertreterinnen christlicher Konfessionen bestand. Impulsredner war Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) auf Bundesebene. "Frauen sind der Motor der Ökumene. Sie sind es, die beherzt und mit großer Leidenschaft in den Kirchen etwas bewegen. Durch Initiativen wie den Weltgebetstag der Frauen leben sie Ökumene aktiv und treiben sie engagiert voran. Daher an dieser Stelle ein besonders herzliches Dankeschön ...

weiterlesen

PRESSE

Die Bundesversammlung beschließt die Stärkung des Ehrenamts "Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst"

Die Bundesversammlung beschließt die Stärkung des Ehrenamts "Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst" © Foto: kfd/Kay Herschelmann
06. Mai 2016:

Diese Netzwerkerinnen sind Alleinstellungsmerkmal der kfd Die kfd trifft sich aktuell vom 05. bis 07. Mai zu ihrer jährlichen Bundesversammlung in Mainz – mit rund 90 Delegierten aus allen 21 Diözesan- und Landesverbänden das höchste Gremium der kfd. Am gestrigen Donnerstag, 05. Mai, ist das Ergebnis der bundesweiten verbandsinternen Umfrage unter den sogenannten "Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst" (MiB) vorgestellt worden. "Die 'MiB' sind das Alleinstellungsmerkmal der kfd", bilanziert Maria Theresia Opladen, kfd- Bundesvorsitzende."Wir sind stolz darauf, dass noch immer in nahezu 90 Prozent unserer pfarrlichen Gruppen unsere Mitgliederzeitschrift 'Frau und Mutter' und alle Verbandsinformationen persönlich durch 'MiB' ausgeteilt werden. Damit schaffen wir in ...

weiterlesen

PRESSE

"Hinsehen und handeln!" Rekordteilnahme am "Tag der Diakonin" in Münster

Es sei konsequent, wenn die diakonische Sendung nicht nur durch das Handeln von Frauen sichtbar werde, sondern auch durch eine sakramentale Weihe, fordert kfd-Bundesvorsitzende Maria Theresia Opladen. Foto: Annegret Hultsch
02. Mai 2016:

Über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnete der "Tag der Diakonin", der am Freitag, 29. April in der Petrikirche zu Münster stattfand. "So viele wie noch nie! Und es wären noch mehr gekommen, wenn die Teilnahmezahl nicht begrenzt gewesen wäre", freut sich Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Organisiert von der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB), dem Netzwerk Diakonat der Frau und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) lautete das diesjährige Motto "Hinsehen und handeln!". "Das Motto ermahnt, die diakonische Verantwortung von Christinnen und Christen vor Ort wahrzunehmen und Frauen zum sakramentalen diakonischen ...

weiterlesen

DIE KFD

Sexualstrafrechtsreform: Offener Brief "Nein heißt Nein" an Bundeskanzlerin Merkel und die Mitglieder des Deutschen Bundestages

26. April 2016:

Am Donnerstag beginnt im Deutschen Bundestag die Debatte um eine Neufassung der §§ 177 und 179 des Sexualstrafrechts (Sexuelle Nötigung/ Vergewaltigung/ sexueller Missbrauch widerstandsunfähiger Personen). Es geht um die Frage, ob sich Frauen bei sexuellen Übergriffen wehren müssen oder ob ein "Nein" reicht. Die kfd schließt sich der Initiative des Deutschen Frauenrates "Nein heißt Nein" an und wendet sich in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und alle Bundestagsabgeordneten. Die Forderung: Eine grundlegende Überarbeitung des vorliegenden Regierungsentwurfs.   Dieser schließt zwar einige Schutzlücken, doch das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung wird weiterhin nicht anerkannt. Maria Theresia Opladen, kfd-Bundesvorsitzende, sagt dazu: ...

weiterlesen

DIE KFD

Andante-Tagung: Herausforderungen und Chancen für die katholischen Frauenverbände in Europa

Das neue Koordinationskomitee: (von links) Inese Augskalne, Sabine Slawik, Vorsitzende Mary McHugh, Veronika Peterhans, Gisela Hoeve, Joanne Seldenrath.
18. April 2016:

"Leben teilen – zusammenarbeiten – Stärke entwickeln": Unter diesem Motto tagte vom 14. bis 17. April in High Leigh, Großbritannien, Andante – Europäische Allianz katholischer Frauenverbände. Die kfd hat Andante mitbegründet. An Studientagung und Generalversammlung nahmen kfd-Bundesvorstandsmitglied Ursula Reinsch teil und Sabine Harles, Referentin für internationale Zusammenarbeit beim kfd-Bundesverband. Von der Bundesvorsitzenden Maria Theresia Opladen wurde ein Grußwort verlesen.Die Diskussion über Herausforderungen und Chancen für die katholischen Frauenverbände in Europa standen in Großbritannien neben Wahlen und der Feier des zehnjährigen Bestehens der Allianz im Mittelpunkt. Rund 60 Teilnehmerinnen aus 13 Ländern debattierten über die wachsende Säkularisierung, die oft ...

weiterlesen

PRESSE

kfd freut sich über Wirklichkeitsnähe des Papstwortes "Amoris laetitia"

Papstwort "Amoris Laetitia" - Über die Liebe in der Familie © Pixabay
11. April 2016:

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist erfreut über das postsynodale apostolische Schreiben "Amoris laetitia", das am vergangenen Freitag, 8. April veröffentlicht wurde. Manche Aussagen des Papstes sind in dieser Deutlichkeit überraschend, anderes ist aus Sicht der kfd erwartungsgemäß eingetreten. Maria Theresia Opladen, kfd-Bundesvorsitzende: "Das einladende Schreiben orientiert sich konkret und verständlich an der Wirklichkeit der Menschen. Das freut uns als Frauenverband sehr. Es zeigt auf, dass nicht alle pastoralen und moralischen Diskussionen durch lehramtliche Schreiben entschieden werden können. Insgesamt sieht der Papst sein Schreiben als einen Vorschlag, der vor allem christliche Familien anregen will. Er lädt alle ein, Zeichen der ...

weiterlesen