DIE KFD

Mode – nachhaltig und fair

Der Ständige Ausschuss "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" trifft sich in Mainz zu seiner Jahrestagung. Foto: Stephanie Meyer-Steidl
09. Oktober 2017:

Jahrestagung des Ständiges Ausschusses "Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" am 12. und 13. Oktober 2017 in Mainz

weiterlesen

DIE KFD

Kulturmittlerinnen: Grenzen überwinden – gemeinsam lernen – das Miteinander gestalten

Die Teilnehmerinnen der Fortbildung in Mainz
27. September 2017:

In Zusammenarbeit mit der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş e.V. (IGMG) bietet die kfd erneut eine Fortbildungsreihe zur Kulturmittlerin an.

weiterlesen

PRESSE

kfd-Bundesverband zur Bundestagswahl: Jetzt die erreichten Schritte in der Gleichstellung zwischen Frauen und Männern weiterbetreiben!

25. September 2017:

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e.V. hat mit großer Sorge das Ergebnis der gestrigen Bundestagswahl zur Kenntnis genommen. Dazu die Bundesvorsitzende der kfd, Mechthild Heil: "Es ist bedauerlich, dass Abgeordnete in den Deutschen Bundestag einziehen, die sich offen gegen eine Gleichstellung von Frauen und Männern aussprechen und den Klimawandel leugnen. Dieses Wahlergebnis erschwert zudem die Integration derjenigen, die nach Deutschland zuwandern und hier eine neue Heimat suchen." In einem bundesweiten Wahlaufruf hatte die kfd sich klar gegen Populismus positioniert und ihre Mitglieder aufgefordert, sich gezielt mit den Wahlprogrammen der Parteien auseinanderzusetzen. Dafür hatte der kfd-Bundesverband die Programme der sechs jetzt in den ...

weiterlesen

PRESSE

Festakt zum 100. Jahrgang "Frau und Mutter": 100 Jahre Partizipation und Empathie, Neuansätze und Aufbrüche

Bei der Jubiläumsfeier von "Frau und Mutter" diskutierten auf dem Podium über die Rolle konfessioneller Medien (v.l.n.r.): Dr. Joachim Frank, Dr. Christiane Florin, Prof’in Dr. Agnes Wuckelt, Gisela Steinhauer, Prof. Dr. Thomas Sternberg. © kfd/Tina Umlauf
25. September 2017:

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) hat am 23. September mit einem Festakt in Düsseldorf das Jubiläum zum 100. Jahrgang ihrer Mitgliederzeitschrift "Frau und Mutter" gefeiert. Mechthild Heil, Bundesvorsitzende der kfd, begrüßte die rund 100 Besucherinnen und Besucher, viele von ihnen Wegbegleiterinnen und -begleiter der kfd und ihrer Mitgliederzeitschrift. In ihrer Eröffnung betonte Heil die Bedeutung der "Frau und Mutter" für Verband und Gesellschaft: "Wir feiern heute unsere Zeitschrift, die seit einem Jahrhundert das Leben von Millionen Frauen begleitet. Sie hat Anstöße gegeben und Frauen animiert auf dem Weg in ein immer selbstbewussteres und selbstbestimmteres Leben - religiös wie politisch, familiär wie beruflich. Bis heute ist es ...

weiterlesen

DIE KFD

Die Berufsbiografie im Blick: Herbsttagung des Ständigen Ausschusses "Frauen und Erwerbsarbeit"

Der Ständige Ausschuss "Frauen und Erwerbsarbeit" trifft sich in Mainz zu seiner Herbsttagung. Foto: © kfd/Beate Behrendt-Weiß
18. September 2017:

Biografiearbeit mit dem Schwerpunkt Berufsbiografie - das ist das Thema der Herbsttagung des Ständigen Ausschusses "Frauen und Erwerbsarbeit," die vom 22. bis 23. September im Erbacher Hof in Mainz stattfindet. Damit greifen die Delegierten unter einem weiteren Blickwinkel jene Fragen auf, die drängend sind in unserer Mobilität und Flexibilität fordernden Zeit, in der es die "Normalbiografie" kaum mehr gibt und jeder Mensch gewissermaßen sein eigenes Planungsbüro ist. Vor diesem Hintergrund gewinnt Biografiearbeit zunehmend an Bedeutung, denn sie stärkt und fördert die Bereitschaft und die Fähigkeit, das eigene Leben zu reflektieren - besonders bei der Gestaltung der Erwerbsbiografie und im Umgang mit Entscheidungen und Umbrüchen. Als Referentin konnte der ...

weiterlesen

DIE KFD

Bundestagswahl 2017: Die Wahlprogramme im kfd-Check

13. September 2017:

Am 24. September 2017 wird ein neuer Bundestag gewählt. Der kfd-Bundesverband unterstützt kfd-Frauen darin, die unterschiedlichen Parteiprogramme aus Frauenperspektive zu überprüfen und danach eine gezielte und informierte Wahlentscheidung zu treffen. Auf der Projektseite zur Bundestagswahl werden zu sechs kfd-relevanten Themen die Positionen von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD den Positionen der kfd gegenübergestellt. Für eine umfassende Meinungsbildung ist es wichtig, sich objektiv mit Aussagen dieser Parteien auseinanderzusetzen. Grundlage für die zusammengefassten Aussagen der Parteien sind die nun vorliegenden Regierungs-/Wahlprogramme.    Am 15. Juni 2017 hat die kfd-Bundesversammlung unter dem Titel "Frauen.Macht.Zukunft. – ...

weiterlesen

DIE KFD

"Von Frau zu Frau unterwegs": Basistreff für Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst der kfd in Mainz

Die neue kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil eröffnet erstmals den Basistreff.
29. August 2017:

Zum Basistreff 2017 vom 25. bis 27. August im Erbacher Hof in Mainz haben sich 96 sogenannte "Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst der kfd" aus 18 kfd-Diözesanverbänden getroffen. Bundesweit engagieren sich etwa 45.000 Frauen in diesem Ehrenamt und sind so Netzwerkerinnen im größten katholischen Verband Deutschlands. Sie leisten wichtige logistische Aufgaben für den Verband, indem sie die Mitgliederzeitschrift "Frau und Mutter" verteilen und wesentlich zur Mitgliederbindung beitragen. Für die Teilnehmerinnen ist der jährliche Begegnungstagung eine Gelegenheit, die Vielfalt und Stärke der kfd über den eigenen Diözesanverband hinaus wahrzunehmen und interessante Frauen von Basis und Bundesebene kennenzulernen. "Für mich haben sich vollkommen neue Türen geöffnet. ...

weiterlesen

DIE KFD

Solidarisch und gerecht. Altersarmut verhindern – jetzt die Weichen für die Zukunft stellen!

28. August 2017:

Postkartenaktion für eine Rentenreform nach dem katholischen Rentenmodell

weiterlesen

DIE KFD

Zum Tode von Barbara Leckel

Barbara Leckel arbeitete 35 Jahre für die kfd-Mitgliederzeitschrift "Frau und Mutter", davon 17 Jahre als Chefredakteurin.
25. August 2017:

Der kfd-Bundesverband trauert um Barbara Leckel. Die langjährige Chefredakteurin der kfd-Mitgliederzeitschrift "Frau und Mutter" verstarb am 19. August 2017 im Alter von 65 Jahren. 35 Jahre prägte Barbara Leckel "Frau und Mutter", davon 17 Jahre als Chefredakteurin. 2015 verabschiedete sie sich in den Ruhestand. "Die Gestaltung der Mitgliederzeitschrift dieses bedeutenden Verbandes hat mir bis zum letzten Tag Spaß gemacht - es war eine kreative, politisch und vor allem auch journalistisch herausragende Zeit", schrieb sie in ihrem Vorwort zur letzten Ausgabe von "Frau und Mutter", die sie als Chefredakteurin betreute. Barbara Leckel hatte sich schon sehr darauf gefreut, das Jubiläum zum 100. Jahrgang der kfd-Mitgliederszeitschrift am ...

weiterlesen

DIE KFD

kfd-Gendertagung: "Was ist schon natürlich?"

Die kfd-Gendertagung findet vom 20. bis 22. Oktober in Mainz statt.
17. August 2017:

Nachdenken über Sex und Gender aus theologischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive

weiterlesen

DIE KFD

Erreicht das Textilbündnis seinen nächsten Meilenstein?

24. Juli 2017:

Zivilgesellschaft fordert Unternehmen zu Transparenz auf; Maßnahmenplan der kfd veröffentlicht

weiterlesen

PRESSE

"Hilfe im Haushalt: fair – legal - bezahlbar"

kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil spricht bei der Tagung "Hilfe im Haushalt" im Bundesfamilienministerium in Berlin.
30. Juni 2017:

Kooperationsveranstaltung der kfd und des Kompetenzzentrums "PQHD" im Bundesfamilienministerium

weiterlesen

PRESSE

Die Stellungnahme der kfd zur "Ehe für alle"

kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil © kfd/Kay Herschelmann
29. Juni 2017:

Zur aktuellen Diskussion um die Öffnung der "Ehe für alle" bezieht die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e.V. Stellung: Die kfd ist eine starke Gemeinschaft von Frauen. Sie ermöglicht die Erfahrung von Gemeinschaft und Werteorientierung und bietet eine Heimat an, unabhängig davon, in welcher Lebensform Frauen leben. Dabei setzt sich die kfd vor allem für den besonderen Schutz der Familie ein. Kinder wachsen heute in den unterschiedlichsten Familienkonstellationen auf. Insbesondere aus Sicht der Kinder verdient jede Familienform Anerkennung, Zuspruch und rechtliche Absicherung. Die kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil sagt: "Die kfd weiß um die besondere Thematik gleichgeschlechtlicher Lebensformen in Gesellschaft und Kirche. Sie setzt ...

weiterlesen

PRESSE

Gemischte Bilanz des kfd-Bundesverbandes zum Zweiten Gleichstellungsbericht: einiges erreicht, vieles offen

In ihrem Positionspapier bezieht die kfd Stellung zu den gesellschaftspolitischen Fragen aus der Perspektive der Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf und bringt sich in die politische Diskussion ein.
22. Juni 2017:

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V. zieht zur gestrigen Stellungnahme der Bundesregierung zum Zweiten Gleichstellungsbericht eine gemischte Bilanz: In der zu Ende gehenden Legislaturperiode sind mit dem Gesetz zur Quote in Aufsichtsräten, dem Entgelttransparenzgesetz, der Weiterentwicklung des Elterngeldes sowie der Mütterrente entscheidende Schritte hin zu mehr Gleichstellung von Frauen und Männern erreicht worden. Viele zentrale Aspekte bleiben offen: Frauen sind noch immer von Altersarmut stärker betroffen als Männer. Dies ist u.a. bedingt durch den sog. "Gender-Pay-Gap" (geschlechtsbezogene Lohnlücke) gepaart mit der ungleichen Verteilung der Sorgearbeit: Frauen leisten täglich rund 52 Prozent mehr unbezahlte Sorgearbeit als Männer. ...

weiterlesen

PRESSE

kfd-Bundesversammlung verabschiedet Wahlaufruf zur Bundestagswahl: für Werte, gegen Populismus

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Die Delegierten der kfd-Bundesversammlung rufen alle kfd-Mitglieder auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Foto: © fotolia_37141910_contrastwerkstatt
15. Juni 2017:

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V. hat heute in Mainz im Rahmen ihrer jährlichen Bundesversammlung (15. bis 17. Juni 2017) unter dem Titel "Frauen.Macht.Zukunft. – Durch Ihre Wahl!" einen Wahlaufruf zur Bundestagswahl 2017 verabschiedet. Die 85 Delegierten aus 20 Diözesanverbänden und dem Landesverband Oldenburg entschieden sich für eine klare Positionierung gegen Populismus sowie einen Appell an Gewissen, Werte und Ziele der kfd- Frauen. Maria Theresia Opladen, kfd-Bundesvorsitzende: "Die kommende Bundestagswahl ist wegweisend für die Zukunft unseres Landes. Wir fordern daher unsere kfd-Frauen auf, sich auf ihre christlichen Werte zu besinnen und die Parteiprogramme gründlich zu prüfen. Nur wer wählen geht, kann mitbestimmen und ...

weiterlesen

DIE KFD

Großes Finale der Mitgliederwerbekampagne "Frauen.Macht.Zukunft."

12. Juni 2017:

Jetzt anmelden und beim Finale am 30. September in Köln dabei sein!

weiterlesen

PRESSE

kfd begrüßt Verabschiedung des Entgelttransparenzgesetzes

15. Mai 2017:

Wichtiger Schritt zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerbsleben

weiterlesen